Paula Landes

moderieren

My twitter handle:

@PaulinaLandes

My website/blog:

mocialsedia.de

My topics:

moderation pr startup social media

My languages:

German English French

My city:

Frankfurt

Examples of previous talks / appearances:

  • Vortrag: "Nachfolge als Chance für den digitalen Aufstieg/Einstieg"

    https://www.jumpp.de/content/tag-der-nachfolge-2018

    Im Rahmen des 4. Tag der Nachfolge am 17. April in Frankfurt habe ich gemeinsam mit Maria Aust und Melanie Ströbel einen Kurzvortrag rund die Digitalisierung von Unternehmen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge gehalten.

    This talk is in: German
  • Moderation und Diskussion mit Filmemacherin Robin Hauser

    https://www.eventbrite.de/e/03-get-started-film-talk-code-debugging-the-gender-gap-tickets-41103469584#

    Viewing of the movie "CODE: Debugging the Gender Gap" organized by U.S. Consulate General Frankfurt, TechQuartier and the Center of Creative Industries of the Frankfurt Economic Development GmbH. After the viewing discussion with Filmmaker Robin Hauser about Gender, Coding and the future in English.

    This talk is in: English
  • Gründen Frauen besser?

    Vortrag beim Frankfurter Webmontag #79 #Startups am 02.05.2016.

  • „Sicher mit Social Media zum Erfolg“

    http://www.jumpp.de/event_vollansicht/1158

    Digitaler Vertrieb – wie geht „Social“ für mein Unternehmen?
    Los geht es mit „Social Media Basics“ für einen guten Überblick. Danach klären wir mögliche Ziele eines Social Media Einsatzes ab und schauen uns verschiedene Social Media Strategien an.

  • Social Media Einsatz für Unternehmen: die richtige Strategie

    http://www.itandmedia.de/paula-landes

    Facebook, Twitter und Co. gehören immer mehr zu unserem Leben. Wie aber setzt man Social Media als Unternehmen erfolgreich ein – und wie nicht? Gerade für Start-Ups und KMUs ist eine Content-Strategie, die sich an den Unternehmenszielen orientiert besonders wichtig.

  • Social Media 101: Profilbildung im Netz für Studenten der Uni Konstanz

    Facebook und Twitter sind für manche wichtiger Bestandteil des Alltags, für andere nur nervige und vorübergehende Modeerscheinungen. Die bekanntesten Vertreter des Social Web sind ein Graus für Datenschützer und im schlimmsten Fall ein Karrierekiller. Verweigert man sich der öffentlichen Profilierung besser ganz oder nutzt man sie schlau, um sich im Netz eine überzeugende Präsenz zu schaffen? Kann man über soziale Netzwerke tatsächlich Jobs finden, wie es Netzwerke wie Xing und LinkedIn versprechen? Oder gehört mehr dazu? Der Vortrag gibt Studenten einen Überblick über die Vielfalt sozialer Netzwerke, Darstellungsformen der eigenen Person im Web 2.0 sowie Tipps und Tricks für die sichere Nutzung und den Start ins Berufsleben.

  • Spotlight: Digital Media Women Rhein-Main auf dem WMFRA

    Die DMW laden zum Themenabend "Der Geist ist WLAN, das Fleisch ist analog - Beschwerden des digitalen Alltags" ein. Paula bringt euch näher worum's geht.

  • PR 101- Was ist eigentlich Öffentlichkeitsarbeit?

    https://www.facebook.com/YouthBusinessGermany/photos/a.1610620255931496.1073741828.1490346287958894/1696426427350878/?type=3&theater

    Interaktives Webinar für Youth Business Germany, in dem die Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit und die Möglichkeiten für Gründer im Bereich PR dargestellt wurden.

  • Jury W-Wettbewerb "Kurzgeschichten zum Thema Macht" im Rahmen der Feier zu 600 Jahren Konstanzer Konzil

    http://www.w-wettbewerb.de/die-jury/

    Seit Jahrhunderten legt das geschriebene Wort Zeugnis ab: von historischen Ereignissen, evolutionären Gedanken oder den Stimmungen verschiedener Epochen. In Buchform gebracht, haben die Worte eine besondere Wirkung, sie inspirieren, erläutern, überraschen, zeigen Grenzen auf – und das Unmögliche.

    „W. – Geschichte selber schreiben“ knüpft an dem Gedanken der Macht der Bücher, an der Macht der gewählten Worte, an. Der Wettbewerb setzt es sich zum Ziel, Geschichtenschreiber jeder Altersgruppe aufzurufen, ihrer Kreativität und ihren Gedanken in einer Kurzgeschichte Ausdruck zu verleihen.

  • Social Media - Einstieg

    https://www.buergerkolleg.de/index.php?modul=kurse_projekte&view=detail&id=584

    Kooperation von BürgerKolleg, "Büro für staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V." (BüroF) und der Frauenbeauftragten der Landeshauptstadt Wiesbaden

    Die Referentin Paula Landes erklärt im Überblick, welche sozialen Medien es gibt, wie sie funktionieren, wie sie sich von traditionellen Medien unterscheiden und welche Risiken, Gefahren, aber auch Chancen sie bieten. Anhand von Fallbeispielen wird erläutert, wie Firmen und Personen in sozialen Netzwerken mit Hilfe gezielter Profilbildung ihre Marketingstrategie umsetzen.

    This talk is in: German
  • Jury Kurzfilm Indisches Filmfest Stuttgart 2016

    http://www.indisches-filmfestival.de/de/wettbewerb/jury/

  • DGI-Praxisseminar: Social Media für Informationsfachleute

    https://dgi-info.de/event/dgi-praxisseminar-social-media-fuer-infoprofis/

    Paula Landes erklärt welche sozialen Medien es gibt und gibt detaillierte Einblicke in ausgewählte Dienste wie Instagram,Facebook, Twitter, Youtube und andere.Die Funktionsweise und der Unterschied zu traditionellen Medien sowie Risiken, Gefahren aber auch Chancen werden erörtert. An Beispielen wird gezeigt, wie eine erfolgreiche Social Media Strategie im Rahmen einer umfassenden Kommunikationsstrategie den Kontakt zur Zielgruppe stärkt. Anhand von Fallbeispielen wird erläutert wie Firmen und Personen in sozialen Netzwerken gezielt Profile bilden.Themen wie Content Strategie, Redaktionsplan, Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, Monitoring und Community Management, mögliche Vorsichtsmaßnahmen zu Shitstorms und Zeit/Personalbedarf werdenzudem besprochen. Als konkrete Aufgabe wird im Seminar eine beispielhafte Social Media Strategie erarbeitet. Zusätzlich wird die Selbstdarstellung im Netz im Zusammenhang mit Bewerbungen besprochen

    This talk is in: German
  • Expertin im CoachingCafé Gründen-Fördern-Wachsen

    http://www.gruenden-foerdern-wachsen.de/programm/coachingcafe/coaches/

    Die Veranstaltung „Gründen, Fördern, Wachsen“ findet 2016 bereits zum fünften Mal im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ für Hessen statt. Das Format richtet sich an Gründer, Start-ups und Gründungsinteressierte aus den Bereichen schnell wachsende Technologien und Dienstleistungen sowie an Akteure aus der Gründerszene mit dem Ziel, den Gründergeist zu fördern und ein Forum für Information, Diskussion, Austausch und Coaching zu bieten.
    Im CoachingCafé bieten unter anderem erfolgreiche Gründer, Unternehmer, Investoren, Entscheider und Experten exklusive Coachinggespräche im Face-to-Face-Dialog an. In 20-minütigen Slots haben Besucher der „Gründen, Fördern, Wachsen“ die Möglichkeit, sich im entspannten Ambiete des CoachingCafés in intensiven Einzelgesprächen auszutauschen.

  • Jurymitglied Innovationspreis IT 2017 und 2018

    https://www.imittelstand.de/innovationspreis-it/2017/jury.html

    Die un­ab­hän­gi­ge Ju­ry des INNOVATIONSPREIS-IT 2017/2018 der In­i­tia­ti­ve Mit­tel­stand ist wie­der hoch­ka­rä­tig be­setzt. Zu den Ex­per­ten ge­hö­ren Pro­fes­so­ren, Wis­sen­schaft­ler, Bran­chen­ver­t­re­ter und Fach­jour­na­lis­ten.

    Die Ju­ro­ren be­wer­te­ten die ein­ge­reich­ten Pro­duk­te und Lö­sun­gen nach ei­nem fest­ge­leg­ten Kri­te­ri­en-Ka­ta­log. Kri­te­ri­en sind un­ter an­de­rem der In­no­va­ti­ons­ge­halt (Neu­heit, Pro­dukt­rei­fe und Zu­kunfts­o­ri­en­tie­rung), der Nut­zen (er­kenn­ba­rer Nut­zen, Aus­wir­kung auf Pro­fi­ta­bi­li­tät, Ef­fi­zi­enz­s­tei­ge­rung) und die Mit­tel­stands­eig­nung (Re­le­vanz für KMU, Prak­ti­ka­bi­li­tät, Im­p­le­men­tie­rung).

    This talk is in: German
  • Social Media - Einstieg

    https://www.buergerkolleg.de/index.php?modul=kurse_projekte&view=detail&id=584

    Kooperation von BürgerKolleg, "Büro für staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V." (BüroF) und der Frauenbeauftragten der Landeshauptstadt Wiesbaden

    Die Referentin Paula Landes erklärt im Überblick, welche sozialen Medien es gibt, wie sie funktionieren, wie sie sich von traditionellen Medien unterscheiden und welche Risiken, Gefahren, aber auch Chancen sie bieten. Anhand von Fallbeispielen wird erläutert, wie Firmen und Personen in sozialen Netzwerken mit Hilfe gezielter Profilbildung ihre Marketingstrategie umsetzen.

    This talk is in: German