Show all women speakers >>

Nicole Schmutte

gendergerechte sprache

My topics:

digital diversity consult gender equality

My languages:

German

My country:

Germany

Examples of previous talks / appearances:

Was Frauen und die Generation Z gemeinsam haben

Inhalt: (keine Wiedergabe des Impulsvortrags)
Die Generation Z krempelt derzeit den Arbeitsmarkt um. Neue Sichtweisen, neue Forderungen, neue Erwartungshaltungen. Die Generation weiß, dass sie umworben ist. Und sie trennt strikt Privates von Beruflichem. Ansprüche, die generell denen von Frauen, insbesondere auch von Müttern, entsprechen. Zeit für sich, Zeit für die Familie hat denselben Wert, wie Zeit für die Familie.Nur Frauen trauten sich bislang nicht, dies auch einzufordern. Nun haben sie kluge und engagierte Mitstreiter, die ins selbe Horn blasen. Davon können die Frauen von heute profitieren und es kommt nicht von ungefähr, dass viele dieser Frauen die Mütter dieser Generation sind.

Lassen Sie sich Mut machen, von der umworbenen Generation zu profitieren und sich die Vorteile einer Work Life Separation zu eigen zu machen.

Select LanguageGerman


Digitalisierung und New Work und welche Chancen sich Frauen bieten

(Inhaltliche Wiedergabe, kein Text des Impulsvortrags)
In einer digitalen Arbeitswelt erhalten kommunikative, soziale und integrative Fähigkeiten eine entscheidende Aufwertung. Und zwar nicht als ,weiche Faktoren', sondern als essenziell für die kollektive Intelligenz interdisziplinärer Teams. Und es sind gerade diese Kompetenzen, die bei Frauen in der Vergangenheit stärker adressiert wurden als bei Männern. Diese können nun zum Türöffner für Frauen werden, beispielsweise in hochqualifizierte technische Bereiche. Zugleich entstehen aber in diesem Kontext auch ganz neue Rollen. Frauen können diese Chancen jetzt ergreifen und mit ihrem natürlichen Vorteil punkten.

Der Vortrag gilt als Empowerment für Frauen, die New Work und Digitalisierung mit Bedenken begegnen.

Select LanguageGerman


Wie gendergerechte Sprache uns verbindet

Inhalt: (keine direkte Wiedergabe)
Sprache schafft Bewusstsein und Bewusstsein schafft Sprache- mein Ansatz, der verbindend und einbeziehend ist. Die deutsche Sprache hat männliche und weibliche und neutrale Formen, die auch angewendet werden sollten, um alle Menschen gleichermaßen anzusprechen. Es ist nicht schwer, nicht neu zu lernen, denn die Formen sind bereits vorhanden, müssen nur noch ausgesprochen und angewandt werden.
Ich ermuntere in diesem Statement, sich dem Wandel der Gesellschaft mit Kreativität hinzugeben und auszusprechen, was um uns herum bereits geschieht. Ich gebe Anregungen, wie wir geschlechtergerecht formulieren können, wann es unabdingbar männliche und weibliche Formen zu nutzen, wann in der Schriftsprache den Genderstern und wann die neutrale Form ein guter Königsweg ist. Keine Angst vor Sprache und alle fühlen sich angesprochen- ich stecke Sie gerne an!

Select LanguageGerman