Show all women speakers >>

Ingrid Gerstbach

Ingrid Gerstbach
Innovation
My twitter handle:

@igerstbach

My website/blog:

www.designthinking-wien.at

My topics:

innovation design thinking change management inspiration

My languages:

German English French

My city:

Wien

My country:

Austria

My bio:

Ingrid Gerstbach is business psychologist and management consultant with special focus on design thinking and innovation management. She supports international companies in the development of changes.

Examples of previous talks / appearances:

Hybrid Thinking

"Ein toller Vortrag, der inspiriert und Spaß gemacht hat!"




Design Thinking Wien Podcast

Design Thinking ist die moderne Antwort auf komplexe Fragestellungen. Dank Design Thinking werden Unternehmen innovativer, erfolgreicher und wettbewerbsstärker. Denn bei dieser Methode steht der Mensch und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt der Betrachtung.

Der erste deutschsprachige Podcast, der sich mit dem Thema Design Thinking beschäftigt.




Moderation

"Spitze Moderation" "Unglaubliche Energie, sympathiste Moderatorin ever!"
sind nur einige der Feedbacks, die Ingrid Gerstbach auf ihre Moderationen bekommt. Nun schon zum zweiten Mal gemeinsam mit ihrem Mann Peter beim BA Camp. Das dritte folgt ;)




Buch zum Thema Problemlösungen

Kommentar von einem Leser:
"Wir alle kennen sie: Die Theoretiker, die sich für Experten halten. Die ihr Wissen nur aus Büchern beziehen – in der Praxis aber noch nie den Nachweis antraten, dass auch funktioniert, was sie sagen oder schreiben.

Beim Lesen dieses Buches spürt man sofort: Es ist anders, dieses Buch kommt aus der Praxis. Ingrid und Peter Gerstbach beschreiben sehr verständlich ihr übersichtliches und schnell anwendbares Vorgehensmodell für die Business Analyse. Wieder ein Buch aus Österreich, das ich nicht aus der Hand legen konnte (das letzte war: Gut gegen Nordwind :-)). Liebe Autoren: Ja, so muss ein Buch geschrieben sein, das man sowohl gern durchliest als auch immer mal wieder zum Nachschlagen benutzen wird. Danke dafür.

Nach einer attraktiven Motivation des Themas wird das auf Best Practices basierende Vorgehensmodell der Business Analyse erläutert. Es folgen Stakeholder und Change Management, Strategische Business Analyse, Operative Business Analyse und die Abrundung mit den Erfolgsfaktoren der Business Analyse. Ganz oft werden passgenaue Techniken aufgezeigt, mit Tipps zum Einsatz und Hinweisen auf die jeweiligen Vor- und Nachteile. Nutzen pur.

Ich kann nur jedem empfehlen, der sich für das Thema interessiert oder der über den Tellerrand des Requirements Engineering deutlich hinausblicken möchte: Kaufen und verschlingen. Nebenbei freuen über Themen wie „Unausgesprochener Bedarf“ und „Der Fachexperte, der kein Experte ist“."




Zusammenfassung einiger Presseberichte