Elke Brüsch


Main focus: selbstführung als basis lernender organisationen

Languages: German, English

Country: Germany

Services: Talk, Workshop management, Consulting, Coaching, Interview

  Willing to travel for an event.

  Willing to talk for nonprofit.

Examples of previous talks / appearances:

"Wegbegleitung ins Digitale" – Workshop-Reihe für die Gewerkschaft Erziehung und Bildung (GEW)

Konzeption & Umsetzung der Workshop-Reihe "Wegbegleitung ins Digitale" für die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Bildung)
für die Diesterweg Hochschule und in Zusammenarbeit mit Simone Orgel und Tom Ritschel:

11.06.20 ∙ Wie wird mein Workshop digital? Methoden und Tools für die Überführung von analogen Workshops ins Digitale
12.06.20 ∙ Community Building & Digitalkultur, wie gelingt Gemeinschaft im digitalen Raum?
17.06.20 ∙ Technische Tipps, kulturelle Empfehlungen und smarte Hacks für die Moderation von digitalen Formaten

This talk is in: German
Workshop zu Selbstfürsorge und Transformation

Wesen will wachsen Workshop am 18.01.2020 für die Diesterweg Hochschule
Veränderung, Wandel, Entwicklung und Lernen fordern uns ein Leben lang heraus. Stetig prägt das, was wir erleben, unser Wesen. Und immer wieder taucht gerade bei wichtigen Entscheidungen die Frage auf: Was ist für mich überhaupt wesentlich?
Wir wollen authentische Entscheidungen fällen, für uns ganz speziell, wollen tun, was gut für uns ist, – doch nicht immer ist uns ganz klar, was das ist. Einen Weg, das herauszufinden, ist ein assoziatives Herangehen an das Wesentliche in unserem Leben mittels Pflanzenwelt und Natur. Was treibt uns, was nährt uns, wie wachsen wir optimal?
Wir nutzen die Natur zur Dissoziation und erkunden anhand den individuellen Erfahrungen der Teilnehmenden, wie wir zu dem finden, was elementar für uns ist, wesentlich, unser Wesen ausmacht. Wir können dabei erfahren, welche Versorgung uns gut tut, was unser Wachstum fördert, uns auf Kurs hält und zur Weiterentwicklung dient.

This talk is in: German
Session zur Herbstakademie der Akademie der GIZ Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit

Workshop zu Selbstfürsorge in agilen Zeiten
Thema der Herbstakademie am 03.10.2019 ist Lern-Kultur-Wandel – Arbeit und Lernen anders denken. Ich wurde für eine Session angefragt, die sich mit Lernagilität beschäftigen sollte, dies ist die finale Ankündigung:
Systemsteuerung – wie steuern wir uns selbst in Zeiten von New Work und Digitalisierung? Wie bleiben wir im aktuellen Wandel offen, anpassungsfähig und gleichzeitig uns treu? Neue Systeme können riskant wirken, neue Werte und Bewertungen verunsichern. In dieser Session geht es darum, wie wir zu Stabilität finden, wie wir Balance halten zwischen äußerer Anforderung und innerem Bedürfnis. Anhand der ‚Elementar Map‘ untersuchen wir, was uns auf Kurs hält, zur Weiterentwicklung dient und zum Weiterlernen anspornt. Damit wir vermeintliches Risiko in förderliche Chancen verwandeln – und gut für uns sorgen.

This talk is in: German