Vera Drebusch

Medienkünstlerin


Themenschwerpunkt: Politische Kunst

Webseiten/Blogs: veradrebusch.de , https://www.instagram.com/vera_drebusch/

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Hamburg, Köln

Land: Deutschland

Themen: museum, kunstvermittlung, bildredaktion, aktivismus, lehre, kunst, medienkunst, öffentlicher raum, fotografie, performance art, medien und geschlecht, medienpädagogik, künstlerbuch, konzeptkunst, off space, vermittlung

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Biografie:

Vera Drebusch, lebt und arbeitet in Köln und Hamburg, absolvierte ein Diplom-Fotostudium in Dortmund und studierte anschließend an der Kunsthochschule für Medien Köln, an der Universidad Nacional de Colombia in Bogotá und als Gast an der Hochschule für Künste Bremen und der Kunsthochschule Kassel. 2013 gründete sie den Ausstellungsraum GOLD+BETON am Kölner Ebertplatz. Ab 2015 übernahm sie Lehraufträge am Institut für Kunst und Kunsttheorie an der Universität zu Köln sowie an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn. Für den Westdeutschen Künstlerbund kuratierte sie Ausstellungen im In- und Ausland. Neben internationalen Förder- und Reisestipendien erhielt Vera Drebusch 2015 den Förderpreis für junge Künstlerinnen und Künstler des Landes NRW und 2016 das mit dem Stipendium für Medienkünstlerinnen des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW ausgezeichnet.

Ausgangspunkt von Vera Drebuschs künstlerischer Arbeit ist die Auseinandersetzung mit Schnittstellen, also Grenzen, Wege und Kreuzungen, an denen sich zeitliche Rückkopplungen, Ungleichzeitigkeiten austragen. Von Interesse sind für die Künstlerin Prozesse der Aus-Formung und Form-Findung in einem doppelten Sinn: Zum einen als gesellschaftliche Phänomene, zum anderen als künstlerische Methode. Ihr Ausgangsmaterial ist dabei die eigene Erfahrung des In-Kontakt-Tretens, die Berührung von Objekt und Reflexion, der eigene Körper als Ort, an dem (politische) Ereignisse als individueller Resonanzraum erst erfahrbar werden. Bedingung hierfür ist die Bereitschaft, sich einem Thema auch körperlich so auszusetzen, dass alle verfügbaren Rezeptionsmöglichkeiten dafür aufgewendet werden können. Ziel ihrer Arbeit ist die Konservierung, Verdichtung und Rückübersetzung intimer Alltagsmomente in Fotografien, Videos, Performances, Installationen, Textilien sowie Objets trouvés.

Vorträge / Referenzen:

LECTURES, PLATFORM (Selection)

2019
University of Paderborn | Faculty of Cultural Studies | Artist Talk
Künstlerhäuser Worpswede | Artist Talk
Kölnisches Stadtmuseum | ‚Photoszene‘ | Artist Talk
Künstlerhaus Wendenstraße Hamburg | Artist Talk
2018
Kölnischer Kunstverein | ‚Cologne Art Book Fair‘ | Artist Talk
Literatursalon Donau, Ulm | Artist Talk
Schmiede Hallein | ‚SilentAir‘ with Florian Egermann | Artist Talk
KYOTOBAR Cologne | Löcher im Konzept | Platform
2017
K20, Kunstsammlung NRW | Artist Talk with Akram Zaatari / ARAB IMAGE FOUNDATION / ‚Against Photography‘
2016
Arts Foundation NRW | ‚Art between Aesthetics, Market and Society‘, Platform
K20, Kunstsammlung NRW | Artist Talk with Andreas Gursky / ‚not abstract‘
Bielefelder Kunstverein | ‚Asylum‘, Artist Talk
blok art space Istanbul | ‚loop‘, Artist Talk
Dialograum St. Helena Bonn | ,Interreligious Dialogue‘, Platform
2015
Bundeskunsthalle Bonn | ‚Kunststudenten stellen aus‘, Artist Talk
a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne | Artist Talk
Urban Art Festival Cologne | ‚City Leaks‘, Artist Talk
blicke Filmfestival Bochum | ‚Art and Business‘, Platform
2014
Rautenstrauch Joest Museum/VHS Cologne | ‚Fetish weapons and traditions, Colombia and Germany‘, Lecture
GOLD + BETON Ebertplatzpassagen Cologne | Artist Talk with Elizabeth McTernan & Timothy Shearer
2013
Academy of Media Arts Cologne | ‚What happens in the arts?‘, Lecture
GOLD + BETON Ebertplatzpassagen Cologne | Artist Talk with Sina Seifee & Jan Goldfuss
GOLD + BETON Ebertplatzpassagen Cologne | Artist Talk with Evamaria Schaller & Pia Schauenburg
2012
Hexagram-Concordia Montreal | ‚When do I see photons?‘, Artist Talk