Ursula Vranken

Gründerinn und Geschäftsführerin


Themenschwerpunkt: Digital Leadership & New Work

Twittername: @IPA_DPM

Webseiten/Blogs: www.ipa-consulting.de , www.digitalpeoplemanagement.de

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Koeln

Land: Deutschland

Themen: digital leadership, new work + arbeiten 4.0

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

Persönliche Anmerkung:

„Eine spannende Zukunft verträgt keine langweiligen Vorträge.“

Davon ist Ursula Vranken überzeugt. Sie kennt die Herausforderungen vor denen Manager und Mitarbeiter im digitalen Zeitalter stehen. Als gefragte Expertin für Digital People Management verbindet sie klassische Themen des Personalmanagements mit den Herausforderungen und Chancen einer digitalen Zukunft.

Zukunft von Führung und Arbeit hautnah
Was genau ist Digital Leadership? Wie gestalten wir die Arbeitsorganisation von morgen? Wie managen wir Change? Wie arbeiten und entscheiden wir hybrid? Wie beteiligen wir Mitarbeitende? Welche Talente müssen wir heute gewinnen, um morgen mit ihnen erfolgreich zu sein?

Profund und praxisnah
Ursula Vranken spricht die Themen an, die bewegen. Sie polarisiert und informiert. Sie weiß, wie Digital People ticken, wie man Unternehmen transformiert – von der ersten Idee bis zur Umsetzung. Sie bringt die Dinge auf den Punkt. Sie hat praxisnahe Lösungsvorschläge parat. Sie fordert Ihr Publikum auf, die eigene Komfortzone zu verlassen, um neue Denk- und Handlungsweisen für die digitale Arbeitswelt auszuprobieren.

Laden Sie Ursula Vranken noch heute ein für Impuls und Inspiration auf Ihrer Tagung.

Biografie:

Die Strategie-Expertin und Arbeitswissenschaftlerin ist CEO und Gründerin des IPA – Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation in Köln.

Sie berät Unternehmen wie z.B. BioNTech, Condé Nast, DE-CIX, RTL, Trusted Shops bei der Gestaltung moderner Führungs- und Personalstrukturen.

Auf ihrem Blog für digitale Vordenker Digital People Management.de  lädt die renommierte Netzwerkerin zur Diskussion rund um Wachstumsstrategien in der digitalen Wirtschaft ein und teilt ihr Wissen zu Digital Leadership, Arbeit 4.0 und Change Management.

Ursula ist aktives Mitglied und Gestalterin im ECO Verband der Internetindustrie und dem führenden rheinischen Digitalnetzwerk Web de Cologne.

Seit 2016 veranstaltet Ursula Vranken zusammen mit ihrem Bruder und Mitgründer jährlich den Digital Leadership Summit in Köln, mit Top-Speakern wie Ranga Yogeshwar und Richard David Precht.

Sie gehört zu den „Top Voices“ im Business-Netzwerk LinkedIn, ist gefragte Autorin und Interviewpartner in den klassischen und sozialen Medien sowie in zahlreichen Podcast.  

Ihre Themen:
Digitalisierung - warum wir ohne People Management scheitern werden
Arbeitswelt 4.0 –Heute die Arbeitswelt von morgen gestalten
Digital Leadership - Selbstorganisation managen
Digitale Cowboys wer kommt denn da? Führen der Generation Y and Z
Megatrends Digitalisierung - was heißt das für das Personalmanagement?
Change Management - was tun wenn keiner mitmacht

Sie suchen eine Vortragsrednerin für Ihr Unternehmen, die nicht nur redet, sondern etwas zu sagen hat? Dann ist Ursula die richtige Expertin für Sie - klug, sympathisch und präsent.

Vorträge / Referenzen:

Arbeitswelt 4.0 Heute die Arbeitswelt von übermorgen gestalten

Neue, junge Talente treten in die Arbeitswelt ein. Sie sind hoch qualifiziert und technisch gut ausgebildet. Bedingt durch den demografischen Wandel und Fachkräftemangel, treten sie selbstbewusst auf und stellen Forderungen an Führungskräfte und Unternehmen. Doch welche Faktoren müssen diese erfüllen, damit sich die Generation Y, auch als Digital Natives bezeichnet, integrieren und entwickeln kann und will? Wie geht Führen in flachen Hierarchien, wie steuert Mann bzw. Frau selbstorganisierte Teams ohne dem Chaos zu unterliegen?

Digital Leadership – Mut zum Musterbruch: Ihr Weg zur erfolgreichen Führungskraft in einer digitalen Welt

Worum es in diesem Vortrag geht
 
Die Digitalisierung – beschleunigt durch Covid 19 - sorgt für gravierende Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft.  Viele Unternehmen arbeiten gerade mit Hochdruck daran, ihre Organisation auf „digital“ zu trimmen. Es werden technikorientierte Projekte mit Volldampf auf die Schiene gesetzt, (agile) Pläne geschmiedet und viel Geld in Hard- und Software investiert. Ganze Arbeitsweisen und Abläufe ändern sich, Produkte selbst werden digitalisiert, Papier und Aktenordner verbannt, mobile Devices angeschafft, Büros aufgelöst und Shared Desk eingeführt. Transparenz, Netzwerken und hybrides Arbeiten stehen auf der Agenda. Für einige Mitarbeiter*innen klingt das eher furchterregend und nach Homeoffice ohne Ende, andere wiederrum sind froh über die neuen Entwicklungen und rufen nach noch mehr Freiheit.

Für Unternehmen heißt es nun die digitale Transformation aktiv zu gestalten. Dies wird nur gelingen wenn Mitarbeitende mitgenommen und auf die neuen Aufgaben und Anforderungen vorbereitet werden. Der digitale Wandel braucht aber auch neue Konzepte der Führung und vor allem sogenannte 'Digital Leader', die Technik und Menschen sinnstiftend verbinden.
Wie das aussehen kann und warum die digitale Transformation nicht nur eine Frage der Technologie, sondern vor allem eine Frage exzellenter Führung und mutigem People Management ist, erläutert Ursula Vranken in Ihrem lebendigen Impulsvortrag.

Führen in flachen Hierachien Mitbestimmung und Selbstorganisation gestalten

Die digitale Transformation verändert Unternehmen, Prozesse und die Art und Weise wie wir zusammenarbeiten laufend und grundlegend. Neben den technologischen Aufgaben und Herausforderungen, gilt es besonders die kulturellen und psychologischen Aspekte des Wandels zu gestalten.

Mitarbeiter bewegen sich selbstverständlich in Netzwerken, Herrschaftswissen gibt es (fast) nicht mehr und Themen wie Kontrolle und Vertrauen müssen neu definiert werden. Geführt wird häufig in Projekten und Hierarchien werden auf den Kopf gestellt. Mitarbeiter wollen eingebunden werden und in (teil-)autonomen Teams Aufgaben und Entscheidungen weitestgehend selbständig ausführen.

Die Rolle des Managements in Unternehmen verändert sich dadurch massiv. Es bedarf neuer Führungsansätze, damit die Selbstorganisation der Teams auf der einen Seite nicht beschnitten, auf der anderen Seite nicht im Chaos endet.

Wie Sie den Spagat zwischen zu viel und zu wenig Freiheit managen, verrät Ihnen die Expertin für People Management, IPA Geschäftsführerin Ursula Vranken, in ihrem lebendigen Vortrag.