Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Tina Groll

Tina Groll
Identitätsdiebstahl
Meine Biografie:

Tina Groll studierte Journalistik & Wirtschaft in Bremen und in Manipal, Indien, und schloss als Diplom-Journalistin ab. Nach ihrem Volontariat beim "Weser-Kurier" kam sie 2009 zu ZEIT ONLINE in die Wirtschaftsredaktion. Seit Februar 2019 ist sie Bundesvorsitzende der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion (dju) in ver.di sowie Mitglied im Bundesvorstand der Fachgruppe Medien in ver.di. Seit 2015 ist sie Mitglied im Deutschen Presserat, entsendet von der dju in ver.di.

Sie schreibt über Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Pflege, Arbeitsrecht und Gleichberechtigung. Zusammen mit der Wirtschaftsjournalistin Sabine Hockling betreibt sie www.diechefin.net, ein Blog für Führungsfrauen.

Sie ist Kuratorin des Berliner Mediensalons, einer Veranstaltungsreihe der Gewerkschaften dju in ver.di und Deutschen Journalistenverbands DJV.

2008 erschien Tina Grolls Buch "Beruf Journalistin: Von kalkulierten Karrieren und behinderten Berufsverläufen", in dem sie die Karrierechancen von Frauen im Journalismus untersuchte. Ebenfalls 2008 erschien "Rechtsabbieger", ein Buch über Rechtsextremismus in Bremen und Niedersachsen, für das Tina Groll die Rolle der Frauen in der rechtsextremistischen Szene beleuchtete. 2009 schrieb Tina Groll an dem Buch "Angepasst & Ausgebrannt: Parteien in der Nachwuchsfalle" mit, für das sie einen Selbstversuch als Nachwuchspolitikerin in der CDU unternahm. 2016 veröffentliche Groll das Buch "Kinder + Karriere = Konflikt? Denkanstöße für eine deutsche Debatte". 2017 erschien "100 Jahre Frauenwahlrecht", ein Sammelband mit Beiträgen unter anderem von Tina Groll, Manuela Schwesig, Sabine Lautenschläger, Rita Süssmuth, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Gesine Schwan, Claudia Roth, Cornelia Möhring u.a.

2018 erschien ihr neues Buch "Die Cyber-Profis: Lassen Sie Ihre Identität nicht unbeaufsichtigt!". In dem Buch beleuchtet Groll zusammen mit dem früheren Interpol-Cybercrimeagenten Cem Karakaya Phänomene von Internetkriminalität. 2009 wurde Groll selbst Opfer eines Identitätsdiebstahls. Betroffene finden mehr Infos dazu auf www.tina-groll.de sowie unter www.identitaetsdiebstahl.info.

Von der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion (dju) in ver.di ist Tina Groll als Mitglied in den Deutschen Presserat entsendet.
2008 wurde Groll vom Medium Magazin zu den "Top 30 unter 30" gewählt. 2009 erhielt sie das Otto-Brenner-Recherchestipendium für ihre Enthüllung über den Schrottimmobilienskandal der DKB-Bank. Groll war außerdem Jury-Mitglied beim Nachwuchspreis des Journalistennenbund (Marlies-Hesse-Preis) sowie Mitglied im Vorstand des Journalistinnenbund (2007-2009) und Mitglied im Vorstand der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche e.V. (2009-2011).

Bcher & Publikationen:

- "Betrug in der digitalisierten Welt", Gastbeitrag, Frankfurter Allgemeine Buch, 2019
- "Die Cyber-Profis: Lassen Sie Ihre Identität nicht unbeaufsichtigt" mit Cem Karakaya, Ariston-Verlag, 2018
- "100 Jahre Frauenwahlrecht: Ziel erreicht ... und weiter?", Gastbeitrag, Ulrike Helmer Verlag, 2017
- "Kinder + Karriere = Konflikt? Denkanstöße für eine deutsche Debatte", Stark-Verlag, 2016
- Seit August 2013: Bloggerin gemeinsam mit Sabine Hockling unter diechefin.net über Frauen und Karriere
- "Die gedopte Realität: Scripted Reality und Doku-Soaps", netzwerk recherche, Wiesbaden, Hamburg, Berlin, 2011
- September 2010: "Angepumpt & Abgezockt", Veröffentlichung der investigativen Recherche über das Geschäft der DKB mit den Schrottimmobilienkrediten für Kleinverdiener auf ZEIT ONLINE (Otto-Brenner-Preis, 2009)
- Kapitel in "Angepasst & Ausgebrannt" von Thomas Leif, Randomhouse, München, 2009
- "Understanding Merkel", Dossier zum Mediendisput, netzwerk recherche, Wiesbaden-Hamburg, 2009
- "In der Lobby brennt noch Licht" mit Thomas Leif und Günter Bartsch, Dokumentation zur Fachkonferenz Lobbyismus, netzwerk recherche, Wiesbaden-Hamburg, 2008
- "Beruf Journalistin", VDM-Verlag, Saarbrücken, Neuauflage 2012 im Av Akademikerverlag, 2008
- Kapitel in "Rechtsabbieger", mit Christine Kröger et al., Bremer Tageszeitungen Verlag, Bremen, 2008

Meine Vorträge / Referenzen:

Alle Artikel von Tina Groll auf ZEIT ONLINE

Alle Artikel von Tina Groll auf ZEIT ONLINE




Alle Artikel von Tina Groll auf diechefin.net

Alle Blogbeiträge von Tina Groll zum Thema Managerinnen und Führungsfrauen




Tarifliche Arbeitsbedingungen im Online-Journalismus



Interview mit Tina Groll




Gehaltstrainings für Frauen (und Männer)

Tina Groll gibt regelmäßig Gehaltsworkshops für Frauen (Berufsanfängerinnen und Professionals) – und für Männer




Alles zum Thema Identitätsdiebstahl und Opferschutz

Das von Tina Groll gegründete Informationsportal zum Thema Identitätsdiebstahl & Cybercrime




Moderationen und Vorträge

Ob Tagung, Kongress, Event, Podiumsdiskussion, Panel oder Fachgespräch: Tina Groll hält nebenberuflich Impuls-Vorträge zu den Themen Rente, Arbeitsmarkt, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Frauen in Führungspositionen, Frauen und Karriere, Gehaltsverhandlung und Identitätsdiebstahl. Und sie ist als Moderatorin tätig.