Tahireh Audrey Panahi (ehem. Setz)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Volljuristin)


Themenschwerpunkt: Desinformation & Fake News

Webseiten/Blogs: https://www.tahirehpanahi.de/ , https://www.instagram.com/diskutopia/ , https://www.uni-kassel.de/fb07/iwr/oeffentliches-recht-it-recht-und-umweltrecht/team/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen/tahireh-panahi

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Land: Deutschland

Themen: künstliche intelligenz, meinungsfreiheit, forschung, internet, fake news, digitale kommunikation, europa, gesellschaftlicher zusammenhalt, öffentliches recht, diskurs, desinformation, messengerdienste

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

Persönliche Anmerkung:

Mein Anliegen in der rechtswissenschaftlichen Forschung und im persönlichen Engagement ist es, eine konstruktive und verantwortungsvolle Diskurskultur zu fördern. Als Juristin in einem interdisziplinären Forschungsprojekt geht es mir um den Blick über den Tellerrand: Wie können technikadäquate Regulierungsvorschläge entwickelt werden? Wie können Erkenntnisse aus Medienpsychologie und Diskursethik in Rechtsakte umgesetzt werden?

Biografie:

Seit September 2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Öffentliches Recht, IT-Recht und Umweltrecht von Herrn Prof. Dr. Gerrit Hornung, LL.M. an der Universität Kassel und im Projekt "Dynamiken der Desinformation Erkennen und Bekämpfen (DYNAMO)".

2019 – 2021: Juristischer Vorbereitungsdienst beim Oberlandesgericht Frankfurt a.M. (Landgericht Wiesbaden).

2019 - 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB am Standort Frankfurt a.M.

2013 – 2019: Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg mit dem Schwerpunkt „Völker- und Europarecht“ in Hessen.

Vorträge / Referenzen:

Auftritt bei ZDF-Format „13 Fragen“ zum Thema: „Elon Musk zerlegt Twitter: Sollten wir unsere Accounts löschen?“
Video Thumbnail

Diskussionsteilnehmerin in der 13 Fragen-Folge vom 29. November 2022.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Let’s go to Diskutopia – Ausweg aus der Desinformationskrise?

Vortrag im Rahmen des Tracks „Politik & Gesellschaft“ auf der Re:publica x Reeperbahnfestival, 22. September 2023, Hamburg.

Vortragsbeschreibung:

Diskutopia. Ein virtueller Ort, in dem konstruktive, verantwortungsvolle Diskurskultur Realität geworden ist; in dem Informationsintegrität und kommunikative Chancengleichheit herrschen. Der Zug dahin ist noch nicht abgefahren, die EU hat grade begonnen die Weichen zu stellen.

Aktuell ist der Online-Diskurs regelrecht vergiftet. Eine der größten Gefahren geht dabei von Desinformation aus. Sie gefährdet den freien Meinungs- und Willensbildungsprozess, der Grundlage für das Demokratieprinzip und Kommunikationsgrundrechte ist. Die Legislative steht jedoch vor einem Dilemma, denn repressive Maßnahmen gegen Desinformation können die genannten Rechtsgüter ebenso beeinträchtigen. Auch die EU geht zuweilen mit scharfem Schwert gegen Desinformation vor, z.B. durch Sperrpflichten und Sendeverbote. Jedoch verfolgt die EU neuerdings einen ergänzenden Ansatz: Den Schutz des Online-Diskurses. Im zentralen Digitalrechtsakt der EU zur Plattformregulierung, dem Digital Services Act, wird der gesellschaftliche Diskurs als Schutzziel mehrfach erwähnt - wer nachzählt, kommt hier auf allein sieben Erwähnungen. So weit, so vielversprechend. Jedoch ist zu bedenken, dass unter „Diskurs“ allgemein gesellschaftliche Aushandlungsprozesse über Wissen, Deutungen und Problemlösungen verstanden werden. Es stellt sich also die Frage, inwiefern ein Schutz, oder gar eine Förderung dieser genuin gesellschaftlichen Prozesse durch das Instrumentarium des Rechts erfolgen sollte und wie diese - angesichts der Desinformationskrise - effektiv gelingen kann. Dieser Vortrag behandelt die Frage, ob die aktuellen Digitalrechtsakte der EU ihre Versprechen halten können und wie der nächste regulatorische Schritt in Richtung „Diskutopia“ aussehen kann.

So viel sei vorab gesagt: durch das Nimmerland der Free-Speech-Absolutist*innen führt der Weg nach Diskutopia nicht. Nein, es geht perspektivisch um viel mehr: Die Weltgesellschaft braucht globale Diskursräume, die heute dem gesellschaftlichen Zusammenhalt dienen und in Zukunft sogar die kommunikative Grundlage einer emergierenden Weltzivilisation sein können. Dies kann nur erreicht werden, indem wir heute die gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine Technikgestaltung schaffen, die den konstruktiven und verantwortungsvollen Diskurs optimal fördert.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
KI-generierte Fakes - wem müssen wir jetzt vertrauen? Herstellung und Schutz von Vertrauen in und Vertrauenswürdigkeit von Informationen im Schatten von ChatGPT & Co

Vortrag im Rahmen des Panels „Datenschutz und Datensicherheit“ der Herbstakademie der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI): Das IT-Recht vor der (europäischen) Zeitenwende? 13.-15. September 2023, Regensburg (zusammen mit Seyda, L.).

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Internationale Wochen gegen Rassismus Podcast "Haltung Zeigen", Folge 4

Europa (Interview MdEP Romeo Franz) & rassistische Desinformation

Gäste: Romeo Franz (MdEP Bündnis 90/Die Grünen) & Tahireh Panahi (Universität Kassel – Projekt „Dynamiken der Desinformation erkennen und bekämpfen“)
Konzeption & Moderation: Moritz Glenk & Erik Tellechea (Stiftung gegen Rassismus)

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Bekämpfung von Desinformation – rechtliche Möglichkeiten zur Förderung einer verantwortungsvollen Diskurskultur

Workshop im Rahmen der „Sommerakademie der Werke 2023 – Der Wert der Demokratie“, 28. August 2023, Schwerte-Villigst

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Preventing disinformation - The incorporation of discourse-ethical standards in EU regulation

The Justice Conference, 7-10 April 2023 - Depoort, The Netherlands.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Rassistische „Fake News“ - Ursachen, Folgen und Gegenmaßnahmen

Vortrag am 28. März 2023 im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ im Landhotel Stein in Brakel. Veranstalter: Frauen Union Kreis Höxter.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Moderation der Auftaktveranstaltung der "Internationale Wochen gegen Rassismus 2023 im Kreis Höxter"

Auftaktveranstaltung am 20. März 2023:
„Misch Dich ein“ ist das Motto der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus im Kreis Höxter. Vom 20. März bis 2. April stehen mehr als 40 Veranstaltungen auf dem Plan. Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter hat die Aktionswochen gemeinsam mit rund 40 Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern organisiert.
Die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Höxter setzen gemeinsam mit einem bunten, multikulturellen und unterhaltsamen Programm ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rassismus im Kreis Höxter.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Die Erkennung und Bekämpfung von Desinformation in Diensten mit Messenger-Funktionen - Eine interdisziplinäre Analyse mit dem Fokus auf Telegram

Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz Forum Privatheit 2022: Daten-Fairness in einer globalisierten Welt - Grundrechtsschutz und Wettbewerb für eine internationale Data Governance, 13./14. Oktober 2022, Berlin (zusammen mit Bader, K. / Vogel, I.)

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Desinformation in Messenger-Diensten und Hybrid-Medien – Sind NetzDG und MStV geeignete Blaupausen für die EU?

Vortrag im Rahmen der 7. Tagung GRUR Junge Wissenschaft Kolloquium zum Gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht: „Immaterialgüter und Medien im Binnenmarkt: Europäisierung des Rechts und ihre Grenzen“, 24./25. Juni 2022, Bonn (online).

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Messenger & Co - Das Unsichtbare regulieren?

Vortrag im Rahmen des Panels „Soziale Medien“, Jahreskonferenz des Verbundprojekts „Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung“ (MOTRA-K 2023), 28. Februar - 01. März 2023, Wiesbaden (zusammen mit Zurawski, P.).

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Wie kann eine konstruktive gesellschaftliche Gesprächskultur gelingen?

Interaktiver Workshop, Organisator: Ökumenische Gemeinschaft Wethen

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Dark Social - Das Unsichtbare regulieren?

Vortrag im Rahmen des XIV. Interdisziplinären Workshops „Privacy, Datenschutz & Surveillance“ des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft, 13. Dezember 2022, Berlin (zusammen mit Zurawski, P.).

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Facts and Fake - dissemination and operation of disinformation about the climate crisis

Vortrag im Rahmen der internationalen Jugendbegegnung „Exchange for future”, 26. Juli 2022, Kassel.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Hochdynamische Verbreitungsformen von Desinformation verstehen, erkennen und bekämpfen

Vortrag im Rahmen des Panels „Radikalisierung & Soziale Medien" , Jahreskonferenz des Verbundprojekts „Monitoringsystem und Transferplattform Radikalisierung“ (MOTRA-K 2022), 01./02. September 2022, Wiesbaden (zusammen mit Kluck, J. / Vogel, I.).

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Natural Language Processing (NLP) und der Datenschutz - Chancen und Risiken für den Schutz der Privatheit

Vortrag im Rahmen des Tracks „Recht und Technik - Datenschutz im Diskurs“ auf der INFORMATIK 2022: Informatik in den Naturwissenschaften, Gesellschaft für Informatik, 26.-30. September 2022, Hamburg (zusammen mit Vogel, I.).

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Moderation der ersten Demokratiekonferenz der Hansestadt Warburg

Die Konferenz der Partnerschaft für Demokratie in der Hansestadt Warburg am 03.05.2023 (kurz: PfD) bildete den Auftakt der kommunalen Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Dafür hatte die Stadt im vergangenen Jahr einen Förderbescheid in Höhe von jeweils 125.000 Euro für die Jahre 2023 und 2024 erhalten. Mit diesem Geld sollen nun Projekte umgesetzt werden, die der Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention dienen. Zielgruppe sind insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Fake News und Desinformation in sozialen Medien

Vortrag mit anschließender Diskussion, 27. Februar 2022, "Museum im Stern“, Warburg

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Moderation der Auftaktveranstaltung der "Internationale Wochen gegen Rassismus 2022 im Kreis Höxter"

Gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus: Die Akteure der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ werden laut und deutlich widersprechen und für den gegenseitigen Austausch werben.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Referentin bei der Podiumsdiskussion "Europa, jetzt gilt’s! Wie stehen wir zur EU?"

Moderierte Diskussion im Forum Wetzlar

Referenten:
Herr Staatssekretär Mark Weinmeister
Herr Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich
Frau Tahireh Panahi, Landesvorstand JEF
Frau Dr. Verena Schäfer-Nerlich, Justus-Liebig Universität Gießen

Eine Veranstaltung des EDIC Gießen und der
Hessischen Staatskanzle

Referentin bei der Veranstaltung: "Europäisch denken! Europa kontrovers - Abenddebatte"

Kurz vor der Europawahl, am 15. Mai 2019, diskutierten an diesem Abend Dr. Matthias Dembinksi (Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung), Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ (Jesuit, Ökonom und Sozialethiker) und Tahireh Panahi (Landesvorstand der Jungen Europäischen Föderalisten Hessen) über europäische Werte, die großen Herausforderungen und die Zukunft Europas. Der Abend wurde von Holger Weinert (ehemals HR) moderiert.

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau, Katholisches Stadtbüro Wiesbaden

Tagungsassistenz bei der Tagung "Ich mir die Welt, wie sie mir gefällt! Welche Rolle spielt Wahrheit in der postfaktischen Gesellschaft?"

Bilinguales Schülerseminar für die Schüler*innen der Max-Eyth-Schule, Alsfeld und Lycée Jean Macé, Rennes vom 19.02. –24.02.2018.

Veranstalter: Europäische Akademie Otzenhausen

Impulsvortrag beim 9. Integrationskongress Ostwestfalen-Lippe

Input durch Tahireh Panahi (Juristin) befassten sich die Teilnehmer*innen in dem Landcafé 5 mit den Fragen „Was spaltet unsere gesellschaftliche Realität?“, „Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“, „Wie stärken wir das Wir-Gefühl?“ und „Wie bestimmen wir unsere Werte?“

Moderation der Podiumsdiskussion "Verschiedene Religionen - eine Gesellschaft?"

In Kooperation mit dem come-together-café der Albert-Schweitzer-Gemeinde veranstaltete der Verein Angekommen - Wiesbaden e.V. eine Podiumsdiskussion mit Repräsentanten verschiedener Religionen am 21.11.2019. Im Zentrum steht die Frage, was die verschiedenen Religionen zu einem friedlichen Zusammenleben in Wiesbaden beitragen können.

Moderation der Podiumsdiskussion „Die große Aufstiegslüge“

Podiumsdiskussion mit Suat Yılmaz, Autor des Buchs "Die große Aufstiegslüge", Kreisdirektor Klaus Schumacher im Rahmen der vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Höxter organisierten Auftaktveranstaltung zum 9. Nieheimer Familientag und Kreisfamilienfest

Moderation des Poetry Slams "U20 Slamrock Kassel" (2013-2018, monatlich)

Moderation monatlicher „Poetry Slam“-Wettbewerbe für Jugendliche unter 20.
Leitung monatlicher Workshops im kreativen Schreiben für Jugendliche unter 20.
Schüler- und Lehrerworkshops an Schulen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch