Sylvia Sadzinski

Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin


Themenschwerpunkt: Art | Curating | Porn Studies

Webseiten/Blogs: www.sadzinski.de , www.facebook.com/pimmelpornprotest

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Polnisch, Spanisch

Stadt: Berlin

Land: Deutschland

Themen: queer film studies, art & society, film studies, feministische kunst, feministischer aktivismus, kuratieren, queer theory, art in public space, queere theorie und praxis, queer feminism, performance art, art & activism, porn studies, queere kunst, queer-feministische pornografie, kuratorische praxen/ausstellungsdesign, feminismus und film

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Biografie:

Sylvia Sadzinski kuratiert, lehrt und forscht vor allem zu (queer-)feministischen Themen und Fragestellungen rund um visuelle und künstlerische Widerstandspraxen, Körperpraktiken, Sexualitäten und Affekte, zu feministischer (Performance-)Kunst und zu Methoden queeren und feministischen Kuratierens.

Seit Oktober 2019 ist sie als Programmleitung und künstlerische Co-Leitung des feministischen Kunst- und Veranstaltungsortes alpha nova & galerie futura in Berlin tätig. Sie studierte kulturhistorische Europastudien in Bremen und Valencia (Spanien), Literatur- und Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und nahm am Kurs Curating the Contemporaray von Goldsmiths, University of London, teil.
Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz und lehrt seit 2015 im Bereich visuelle Kulturwissenschaften, Curatorial Studies, Porn Studies und Gender Studies regelmäßig an verschiedenen Universitäten (u.a. Universität Wien, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt).

Von 2017 bis 2019 war sie als Kuratorin der kommunalen Galerie im Turm in Berlin und wissenschaftliche Volontärin im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien tätig. Seit 2012 realisiert sie regelmäßig verschiedene kulturelle und kuratorische Projekte, u.a. mit dem nomadischen Projektraum Neue Berliner Räume , oft in enger Zusammenarbeit mit Partnern wie dem c/o Berlin oder dem Kunsthaus Dahlem. Zuletzte kuratierte sie die Einzelausstellung Trial and Error des Duos Gielgold & Weiß im Schwulen Museum Berlin.

Seit 2016 betreibt sie gemeinsam mit Sarah Held die internationale nomadische Film- und Diskursreihe Pimmel, Porn, Protest , die sich dem kritischen Potential queer-feministischer Pornografie widmet.

Vorträge / Referenzen:

Workshop Queer.Art.Marburg

11/2021
Im Rahmen des Stadtjubiläums der Stadt Marburg und im Auftrag des Fachdienst Kultur wurde in einem Workshop gemeinsam anhand von Beispielen erörtert, was das Konzept von Queering für die Künste und das Ausstellen bedeutet. Welche Rolle spielt die Identität der Künstler_innen? Welche Kennzeichen könnten es sein, die ein Kunstwerk queer machen? Wie werden gesellschafliche Themen, Blicke und Zuschreibungen auf queere Biografien, politische Verhältnisse und Körper in Queerer Kunst verhandelt?

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Pimmel Porn Protest – Das Vorspiel

11/2019
STWST Linz

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Queer Feminist Curating or How to Go beyond Politics of Representation?

11/2019
Renegotiating Minoritarian In_Visibilities
Justus Liebig Universität Gießen

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
The Revolution of Lazy Women - Passivity as Protest in Performance Art

08/2017
Summer School for Sexualities, Cultures, and Politics 2017
Singidunum University Belgrade

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Narcissister is You! - Kollektivität, Narzissmus und das posthumane Subjekt

03/2017
Vortragsreihe Kunst - Forschung - Geschlecht
Universität für angewandte Kunst Wien

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Sister, Drag und Posthuman: Narcissister

12/2016
4. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung
Johannes Kepler Universität Linz/Kunstuniversität Linz

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
We are all Narcissister! Kollektivität, Narzissmus und das posthumane Subjekt

09/2016
Ästhetik und Geschlecht – Jahrestagung des Zentrum für interdisziplinäre Geschlechterforschung
Universität Hildesheim

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Narcissister: Masks, Objects of Queering and the End of (Wo)Men

07/2016
The Politics of Performance and Play. Feminist Matters
Leiden University

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Narcissister: The End of Dualisms and (Wo)Men

05/2016
21st Feminist Praxes, Ontologies and Materialities Conference
Central European University Budapest

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Post Porn: Queering Bodies, Sexualities and Spaces

02/2016
23rd Lavender Languages Conference
American University Washington D.C

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Queering Bodies? Post Porn in Europe

11/2015
European Bodies in the Making Conference and Workshop
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
"Opfer-Abo und Täteridentität" - Vergewaltigung, Vergewaltigungsmythen und die Konstruktion von Geschlecht

11/2013
Eingeladener Vortrag im Rahmen der Reihe made@viadrina: gender lectures
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch