Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Sabrina Saase

Sabrina Saase
Bildung & Antidiskriminierung
Meine Biografie:

Psychologin, Selbstverteidigungstrainerin und im Vorstand des queerfeministischen Bildungs- und Kulturorts Raumerweiterungshalle (www.raumerweiterungshalle.net), die von der Berliner Senatsverwaltung 2014 und dem Project Space Festival 2016 ausgezeichnet wurde.

Aktuell spiel ich Doktorand*in im Bereich (queer-)feministischer, antirassistischer W[I]derstand in [I]ntersektionalen Psychotherapien, wobei eigene Privilegien eine große Rolle spielen.

Politische Bildungsarbeit macht mir Spaß und in dem Rahmen gebe ich Seminare und Vorträge auf Kongressen, an Universitäten, Schulen und in Vereinen z.B. im Bereich Antisexismus oder Intersektionalität.

Ich habe in Notunterkünften gearbeitet, habe bei der Kampagne #Helpdonthate (https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/25842-help-don-t-hate-wir-spenden-fur-gefluchtete) mitgewirkt, habe auch mal in einem Praktikum bei der UN in Genf versucht Institutionen von innen heraus zu verändern und war im Vorstand des Berliner Komitees für UNESCO-Arbeit tätig und setzte mich dort v.a. für partizipative Bildung, antirassistische Arbeit, Sichtbarmachung von außergewöhnlicher Arbeit von Frauen und Geflüchteten (z.B. für das Projekt Multaka – Geflüchtete als Guides in Berliner Museen) ein und versuchte insgesamt das Thema Gender präsenter zu gestalten.

Ich war mal Deutsche Meisterin im Karate, bin jetzt aber gegen Leistungsdruck und trainiere immer noch gern und mit viel mehr Spaß, v.a. in LGBTI* Gruppen.

Ach ja: Melone, Eis und Solidarität machen mich glücklich.

Meine Vorträge / Referenzen:

Intersektionalität als kritische Perspektive. Vortrag auf Soziologie Kongress in Chemnitz




Schöner feiern! - sexismusreflektierte Veranstaltungsplanung. LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg. Stuttgart




Sexismus Begegnen - Workshop zu antisexistischen Strategien. Technische Universität Berlin




Ein Gespräch zu Unterdrückungen und Widerständen in und zwischen verschiedenen politischen Systemen, zu queeren Subjektivtäten und anti-kolonialen Organisierungen, Allianzen und ihren Un/Möglichkeiten „Ich will dass niemand keinen Rest findet der Zeugnis wäre unserer Existenz“ , im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wildes Wiederholen. Material von unten“ von District Berlin




Bodies, Brains & Boundaries - Practice of Protection. No play - feminist trainings camp. ngbk Berlin.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch


GENDERREFLEKTIERT ARBEITEN – JENSEITS DES GENDERWAHNS, Viva con Agua Netzwerktreffen




Care about me not my (queer) identity! Human rights situation of LGBTI* people in Indonesia and Germany. Paneldiscussion. Watch Indonesia! Berlin

Dieser Vortrag ist auf: Englisch


Bodies Brains and Boundaries: Ein Selbstermächtigungsworkshop zwischen Selbstverteidigung, Tanz und Theorie. frauensommerakademie* „Let´s talk about feminism*en“




Bunte Flecken auf der Landkarte der Mainstreampsychologie, Verantstaltungsreihe „Über den Tellerrand“ TU Chemnitz




Caring for Resistance. Queeroskop - Kaleidoskop queer-feministischer Perspektiven. Raumerweiterungshalle, Berlin




Sexismus - Erkennen, entlarven, entgegenstellen! LiMA #Gendermania in Berlin




UTOPIE MAL ANDERS – AUF JEDEN FALL ANTISEXISTISCH, Viva con Agua Netzwerktreffen




Nein heißt Nein! Workshop zu antisexistischer Selbstbehauptung. Naturfreundejugend Berlin.




Selbstbehauptung und Grenzen setzen. Wildwasser Berlin




Karriere outside the box - Internationalität, Nachhaltigkeit, Diversity & die Rolle von Startups, Junges Chemiker*innenforum (JCF) Symposium Bremen




Podiumsmoderation - Teilen & Verbünden, Veranstaltungsreihe "'asozial' geliebt, geliebt asozial?", Raumerweiterungshalle, Berlin




Psychologische Forschungspraxis in der Kritik – kritische Psychologie in der Forschungspraxis, Verantstaltungsreihe „Über den Tellerrand“ TU Chemnitz




intersektionale Gesprächsführung, Refugee Law Clinic Berlin