Meine Biografie:

Ramona Schumann ist Bürgermeisterin der 15.000-Einwohner-Kommune Pattensen in der Region Hannover im Calenberger Land.
Pattensen ist bekannt als ehemaliger Sitz des Königshauses Hannover und Heimatstadt des Weltmeisters Per Mertesacker.

Ramona Schumann ist eine von wenigen Frauen, die in die Verantwortung einer Verwaltungsleitung gewählt wurde. Als Bürgermeisterin leitet sie eine Verwaltung mit ca. 120 Mitarbeiter_innen.

Sie sagt von sich: "Ich habe die Chance bekommen, mein Hobby -die Kommunalpolitik- mit dem Beruf als Diplom-Verwaltungswirtin zu verbinden."

Sie spricht aus eigener Erfahrung und engagiert mit Ihnen über die Vereinbarkeit von Karriere und Familie. Auch Ehrenamt, Beruf und Familie gehören zu ihrem Portfolio. Und natürlich sind alle Themen rund um die aktuelle Herausforderungen der Kommunalpolitik möglich.

Nebenthemen: Gewerkschaftsfunktionärinnen, Arbeitsmarktentwicklung, Verwaltungsleitung, Organisationsentwicklung, Verwaltungsstrukturen, Changemanagement, Flüchtlingssituation aus Sicht der Kommunen

Gremienarbeit:

- Mitglied im Gleichstellungsausschuss DST
- Mitglied im Hauptausschuss DST
- Stv. Mitglied im Kommunalwirtschafts- und Finanzausschuss
- Mitglied im AK Tourismus
- beratendes Mitglied im Wirtschaftsausschuss
- Mitglied im Gutachterausschuss für Organisation und Information bei der kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt)

ausführliche Referenzen:
- "Frauen in politischer Führung" (Kamingespräch Politische Bildungsgemeinschaft/AG sozialdemokratischer Frauen, Bezirk Hannover 2014)
-"kommunale Praxis - von der Idee zur Umsetzung" (Vortrag und Diskussion bei der Arbeitstagung des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderte BSK, in Duderstadt 2015)
- "Herausforderungen der heutigen Kommunalpolitik" (Vortrag und Diskussion bei den Rotariern Calenberg e.V. 2015)
- "Flüchtlingspolitik: die Not der Kommunen und die Herausforderung für die Gesellschaft" (Vortrag und Diskussion bei den Rotariern Springe e.V. 2015)
- "Chancen und Grenzen bei der Umsetzung kommunaler Aktionspläne" (Vortrag und Diskussion auf der Fachtagung Aktionspläne des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderte BSK Bundesverband, Rheinsberg 2015)
- "junge Bürgermeister - die ersten Jahre im Amt" (Diskussion über Führungsverantwortung, Wahlkampfstrategien und social Media Einsatz; Friedrich-Ebert-Stiftung 2015)
- "politisches Kamingespräch; Praxisvortrag" (Talkrunde und Diskussion Kommunalakademie Bundesparteischule der SPD 2015)
- "Kronshagener Salon, "Verantwortung übernehmen" (politischer Talk und Diskussion in Kronshagen, Schleswig-Holstein 02/2016)
- Frauenfrühjahrsempfang der Region Hannover "Frauen auf die Bühne" (frauenpolitischer Talk, Region Hannover 04/2016)
- Fachtagung des niedersächsischen Landesfrauenrats zum Thema "Halbe/Halbe. Frauen in Kreistag und Rat. Wie geht's?" (Podiumsdiskussion, Hannover 04/2016)
- Fachtagung Wohnungs- und Immobilienwirtschaft "Das soziale Quartier - ein integriertes Versorgungskonzept" (Podiumsdiskussion, Hannover 09/2016)
- Herbstkonferenz der deutschen Breitbandinitiative 2016 "Breitbandstrategie für die Gigabitgesellschaft“ (Panelteilnahme, Berlin 09/2016)

Berufliche Bio
1999 Abitur Schwerpunkt: Rechtspflege und Verwaltung
1999-2002 Fachhochschule Bund Fachbereich Arbeitsverwaltung
1999-2004 Bundesagentur für Arbeit
2004-2010 Bundeszollverwaltung (Finanzkontrolle Schwarzarbeit)
2010-2014 Bundeszollverwaltung Gleichstellungsbeauftragte
Bürgermeisterin Stadt Pattensen st. 11/2014

Politische Bio
2008/2010 Stadtelternrat Kita (2009/2010 Vorsitzende)
2009 Eintritt in die SPD
2009 Beisitzer im OVV SPD Pattensen
2011 Ratsmitglied, stv. Vorsitzende SPD Fraktion
2011 Ortsrat, Sprecherfunktion
2011 Sprecherin Familien-/Sozialpolitik
01/2014 Vorsitzende SPD Ratsfraktion
11/2014 Bürgermeisterin Stadt Pattensen

Gewerkschaftliche Bio

Bdz- deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft (OV Vorsitzende 2005 bis 2010, stv. Bezirksverbandsvorsitzende f. Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Bremen)

Privat
*1979
2 Kinder (2004, 2009)

Meine Vorträge / Referenzen:

  • Fachtagung niedersächsischer Landesfrauenrat

    https://www.facebook.com/Landesfrauenrat-Niedersachsen-505659856221059/

    Halbe/Halbe in Rat und Kreistag. Wie geht's?
    Podiumsdiskussion des niedersächsischen Frauenrates zur Förderung von Frauen in und für die Kommunalpolitik; Hannover (09.04.2016)

    "Die Tagung „Politik braucht Frauen!“ beschäftigte sich mit der Frage, wie es gelingen kann, Frauen anzusprechen, sie zu motivieren und längerfristig bzw. immer wieder für die politische Arbeit zu begeistern. (...) Die abschließende Diskussionsrunde "Halbe/Halbe in Rat und Kreistag: Wie geht's?" gab auch allen Teilnehmerinnen die Möglichkeit gemeinsam mit den Podiumsteilnehmerinnen sich über dieses Thema auszutauschen."



    direkter Beitragslink:

    (function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&version=v2.3"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);}(document, 'script', 'facebook-jssdk'));

    Der Vormittag geht weiter mit der Podiumsdiskussion "Halbe/Halbe in Rat und Kreistag: Wie geht's?".

    Posted by Landesfrauenrat Niedersachsen on Samstag, 9. April 2016

  • Kronshagener Salon

    http://spd-kronshagen.de/Thema/spd-kronshagen/

    Verantwortung übernehmen

    politischer Talk und Diskussion über Verantwortung in der und für die Gesellschaft.

    "Auch in schwierigen Zeiten kann eine Diskussion über das Thema „Verantwortung übernehmen“ amüsant sein. Unter der bewährten Moderation von Norbert Scharbach berichteten Ramona Schumann, Bürgermeisterin der Stadt Pattensen (Region Hannover), Solveigh Deutschmann, engagiert in der Flüchtlingsarbeit, und Robert Schall, Bürgermeisterkandidat in Kronshagen, über ihre ganz persönlichen Lebenserfahrungen, die sie veranlaßt haben, in bestimmten Situationen"

  • Fachtagung kommunale Aktionspläne des BSK e. V.

    https://www.bsk-ev.org/aktuelles-presse/news-aktuellespresse/detailed-view/article/bsk-fachtagung-kommunale-aktionsplaene-in-rheinsberg/

    Chancen und Grenzen bei der Umsetzung kommunaler Aktionspläne
    Vortrag und Diskussion auf der Fachtagung für kommunale Aktionspläne des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderte BSK Bundesverband in Rheinsberg (2015)

    "Es ist richtig und wichtig, dass der BSK mit den kommunalen Akteuren vor Ort ins Gespräch geht“ betonte Ramona Schumann, Bürgermeisterin von Pattensen in Niedersachsen. In ihrem Vortrag präsentierte sie die Aktivitäten in ihrer Stadt bei der Umsetzung der UN-BRK- „Mein Ziel war es, den Teilnehmern damit Input für ihre Arbeit zu geben und sie zu motivieren, gemeinsam mit den kommunalen Entscheidungsträgern Lösungen für Barrierefreiheit und Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben zu erarbeiten“, sagte Schumann. "

  • Frauenfrühjahrsempfang der Region Hannover

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Kabarettistin-Cordula-Stratmann-trifft-beim-Frauen-Fruehjahrsempfang-auf-Buergermeisterinnen-der-Region

    Frauen auf die Bühne

    Talk zum Thema Frauen in kommunalpolitischer Verantwortung. Bürgermeisterinnen-Praxischeck mit Blick auf die Serie "Ellerbeck".


    "Manchmal gibt es Berührungspunkte zwischen Fiktion und Realität: Im idyllischen Ellerbeck verhindert eine bescheidene Population von Feldhamstern den Bau einer Schweinemastanlage. Und im schönen Pattensen gibt es zwar jede Menge Feldhamster, aber am Standort der Putenmastanlage konnte kein Nager gesichtet werden.
    (...)Vor rund 400 interessierten Zuhörinnen (gingen sie) der Frage nach, warum Frauen in der Politik noch immer unterrepräsentiert sind - und wie man das ändern kann. Das taten sie keineswegs frauenbewegt-verbissen, sondern locker und humorvoll. Schon das Motto der Talkrunde, das die Region als Veranstalter ausgegeben hatte, hatte eine ironische Note: "Hauptsache, die Frisur sitzt!"