Nuan Bärnreuther

Freiberufliche*r Bildner*in


Themenschwerpunkt: Sexualisierte Gewalt

Webseiten/Blogs: https://femergenz.org , https://gegengewalt.blackblogs.org

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Würzburg

Bundesland: Bayern

Land: Deutschland

Themen: abolitionismus, trauma, gewaltprävention, sexualisierte gewalt, definitionsmacht, strafkritik, schutzkonzepte

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Biografie:

Ausgangspunkt meiner Arbeit ist das Themenfeld sexualisierte Gewalt. Von dort aus arbeite ich mit theoretischen Bezügen zu Macht- und Gewaltverhältnissen oder Unterdrückungssystemen, Strafkritik, Abolitionismus, Trauma und psychosoziale Folgen von zwischenmenschlicher Gewalt. Die ressourcenorientierte Bewältigung von Gewalterfahrung und Betroffenen-Empowerment steht dabei im Mittelpunkt bei der Suche nach kollektiven Umgangsweisen mit (sexualisierter) Gewalt.

Ziel meiner Bildungsarbeit ist, sexualisierte Gewalt in ihrer strukturellen Dimension zu begreifen und Veränderungsansätze zu erforschen. Dabei beziehe ich mich u.a. auf die Analysen der Ansätze der Transformativen Gerechtigkeit (transformative justice) und Kollektiven Verantwortungsübernahme (community accountability).

Ich möchte kollektive und emanzipatorische Umgänge mit Gewalt und präventive Strukturen zusammendenken. Dadurch ergeben sich neue Ansätze, wie z.B. die Transformative Gewaltprävention, die bei der Suche nach Ursachen von sexualisierter Gewalt nicht beim Individuum („Täter*in“) aufhört, sondern den Fokus auf die gewaltbegünstigenden Bedingungen erweitert, die durch das soziale Umfeld geprägt sind, und die Veränderung in diesen Bedingungen anstößt (mehr auf femergenz.org)

Studium: Bildungswissenschaft
Weiterbildungen: Traumapädagogik, Schutzkonzepte in Institutionen und im Ehrenamt
Aktivismus: Awarenessarbeit, Aufbau von Ansprechstrukturen innerhalb links-politischer Zusammenhänge, Begleitung selbstorganisierter Unterstützungsgruppen

Ich biete überwiegend Workshops und Prozessbegleitungen für Organisationen und Gruppen an, die kollektiv Verantwortung in Fällen sexualisierter Gewalt übernehmen wollen oder eine gemeinsame Auseinandersetzung mit dem Thema suchen, um ihre Strukturen gewaltpräventiv zu gestalten. Weil jeder Fall anders ist und jede Struktur anders reagiert, passe ich mich in der Gestaltung der Formate den Bedürfnissen der Organisation/Gruppe an.