Meike Stoverock

Autorin


Themenschwerpunkt: Feminismus, Sexualität

Webseite/Blog: https://www.fraumeike.de/blog-2/

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Berlin

Bundesland: Berlin

Land: Deutschland

Ich biete: Vortrag, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

Persönliche Anmerkung:

Ich betrachte Themen wie Feminismus, Sexualität und Geschlechterverhältnis aus evolutionsbiologischer Perspektive. Auf meinem Blog geht es außerdem oft um psychische Gesundheit, da ich lange unter Angststörungen gelitten habe.

Biografie:

Ich bin Diplom-Biologin (Abschluss 2001 Universität Hamburg, Promotion 2005 Tierärztliche Hochschule Hannover). Danach habe ich die universitäre Forschung zwar aufgegeben, aber meine biologische Sichtweise fließt immer wieder in meine Arbeit als Autorin und Bloggerin ein.
Im Februar 2021 erschien mein Buch "Female Choice - Vom Anfang und Ende der männlichen Zivilisation" im Tropen Verlag. In dem Buch zeige ich, wie unsere Zivilisation auch von evolutionären Mustern vor allem unserer Sexualität geformt wurde. Wir sind zwar von Kultur umgeben, doch biologische Muster haben mit dazu beigetragen, wie diese Kultur aussieht.

Als Autorin schreibe ich unter anderem für Zeit Online, halte aber auch Vorträge und nehme an Podiumsdiskussionen teil. Darüber hinaus betreibe ich ein Blog, auf dem es neben den genannten Themen auch oft um psychische Gesundheit geht, denn ich war lange selbst an Angststörungen erkrankt und habe als Angehörige bis heute damit zu tun. Auch bei dem Verstehen dieser psychischen Erkrankungen hilft mir oft meine biologische Sichtweise.

Vorträge / Referenzen:

Vortrag: "Die Abhängigkeit der Frauen" am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Leipzig

Der Vortrag verdeutlicht das geschlechtlich verzerrende System unserer patriarchalischen Gesellschaft. Er unterstreicht auch die daraus resultierende Abhängigkeit bzw. das systembedingte abhängig Halten der Frauen. Der Vortrag zeigt aber auch auf, welche Möglichkeiten wir als Gemeinschaft, als Individuen und als Forschungsreinrichtung haben, um dem geschlechtlich verzerrenden System zu begegnen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Podium: "Sex als Position: Sexkultur zwischen Trieb, Tabu und Transformation" am DAI Heidelberg

Sex gilt als die schönste Nebensache der Welt. Aber worum geht es? Um Befriedigung, Kommunikation oder doch nur schnöde Fortpflanzung?

Unsere Gesellschaft ist „oversexed but underfucked“, sie schwankt zwischen einem Überangebot nackter Körper und persönlicher Unsicherheit. Alte Kämpfe von Kultur versus Natur finden heute auch auf dem Feld der Sexualität statt. Lange Bindungsformen wandeln sich zu serieller Monogamie oder freundschaftlichen Affären. Ist dies Teil sexueller Revolution oder kehren wir dank des Feminismus zu evolutionären Mustern zurück? Sicher scheint nur: Sex ist viel mehr als eine Nebensache und unser Lusterleben wird zu einer politischen Haltung.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Vortrag: "Female Choice" am Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg

In der Natur kontrollieren Weibchen den Zugang zu Sex. Die Biologie nennt dieses Prinzip „Female Choice“. Bis wir sesshaft wurden, galt das auch für uns Menschen. Doch dann schufen die Männer eine Zivilisation unter Ausschluss der Frauen. Diese finden nun aber zu ihrer natürlichen Stärke zurück. Traditionelle Geschlechterverhältnisse sind endlich in Bewegung. Die Zeit ist reif, das Zusammenleben von Frauen und Männern neu zu denken.

Ich untersuche in meinem ersten Sachbuch "Female Choice" die Anfänge und evolutionsbiologischen Grundlagen der männlichen Zivilisation und mache Vorschläge, wie das Zusammenleben von Männern und Frauen in einer post-männlichen Zivilisation aussehen kann.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch