Meine Biografie:

Maria Koehne arbeitet seit vielen Jahren als Bildende Künstlerin, Autorin und Referentin.
Mit dem „Blick der KünstlerIn“ vermittelt sie fundiertes und überliefertes Wissen aus der Yogatradition Kaschmirs, inspiriert von den Lehren Jean Kleins und den spirituellen Lehren Ramana Maharshis und des Vedanta.
Ebenso stark beeinflusst durch spirituelle Traditionen des Mittelmeerraumes versteht sie es, Inhalt und Essenz der Texte vergleichend zu vermitteln. .

Referenzen:
Langjährige Dozentin / Leitung Bildungsurlaube VHS Hamburg "Yoga und Meditation als Hilfe im Beruf", Seminarleitung Caritas Berlin, Seminarleitiung im Institut für Entspannungstechniken und Kommunikation Stuttgart, Vorträge zum Breitenspektrum der Yogatradition (GGF e.V., Bergisches Land), Langjährige Kursleitung, Seminarleitung GGF e.V. Düsseldorf; ehemals Vorstandsmitglied des GGF e.V. Düsseldorf, Vertretung im Rahmen der Yogalehrerausbildung Yogaschule Jain Berlin, Leitung von Yoga- und Meditationsseminaren an der Nordsee, Kurse und Seminare in div. Einrichtungen der Erwachsenenbildung.
Fach–Veröffentlichungen im Deutschen Yoga Forum, Falken Verlag, ABA Books Warschau, Fair Press Moskau

Lehrer*innen:
Leopoldo Chariarse, Dr. Manohar Laxman Gharote, Ingrid Kohlhöfer, Dr. Armin Gottmann, Prof. Jose Leon Herrera, Dr. Ronald Sequeira, André van Lysebeth, Amrit Desai, T.K.Sribhashyam, Harikrishan Shah, weitere Lehrende aus der Tibetisch Buddhistischen Tradition, des Vipassana und Zen.

Link zum Thema "Nonduality" und zum Denken Jean Kleins: http://www.nonduality.com/klein.htm