Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Kristina Scheuermann

Kristina Scheuermann
digitalisierung
Meine Vorträge / Referenzen:

Workshop: Storytelling für Kreative. Mitreißende Geschichten erzählen

Geschichten zu erzählen, ist eine alte Praxis, um Wissen zu vermitteln und Emotionen zu wecken. Das mittlerweile als Storytelling bekannt gewordene Instrument hat sich zu einem Grundstein von Content Marketing in der (digitalen) Kommunikation entwickelt.

Für Unternehmen bietet diese Methode eine besondere Chance, ihre Alleinstellungsmerkmale zu transportieren, Produkten oder Dienstleistungen eine persönliche, authentische Note zu verleihen und ein einzigartiges Image aufzubauen.

In diesem Workshop wird gezeigt, wie eine gute Core-Story für das eigene Unternehmen, das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung aussehen und entwickelt werden kann.

- Content Marketing und Storytelling – Hintergrundwissen
- Die Core-Story: Wie wird sie entwickelt? Welchen Nutzen hat sie?
- Best-Practice-Beispiele
- Entwicklung einer Kommunikationsstrategie entlang der Core-Story
- Mitreißendes Schreiben
- Zielgruppenspezifische Kommunikationsmaßnahmen
- Crossmediale Nutzung der Core-Story




Workshop | Cross-mediale Kommunikation – Erste Schritte zu einem ganzheitlichen Kommunikationskonzept. Wie baut man eine kluge crossmediale Kommunikations-Strategie?

Wie baut man eine kluge crossmediale Kommunikations-Strategie?

Online Medien und soziale Medien gewinnen weiter an Bedeutung in der Unternehmenskommunikation, aber auch die klassischen (Print-)Medien sind nach wie vor unverzichtbar zur Bekanntheitssteigerung. So stehen Kreativschaffende, Startups und Freelancer vor der Herausforderung Offline- und Online-Medien strategisch miteinader zu verknüpfen.

In diesem Workshop geben die Inhaberinnen von Plan W, Johannah Illgner und Kristina Scheuermann einen Einstieg in den Aufbau einer strategischen Außenkommunikation. Von ihrem Sitz im Süden Deutschlands widmet sich die Agentur für strategische, politische Kommunikation gezielt der Beratung von Frauen und bietet durch ihre Arbeit eine Perspektive auf die oftmals ungeahnten Chancen weiblicher Kommunikationsmöglichkeiten und deren Entwicklung.

Ganz praktisch

Gemeinsam erarbeiten wir uns in diesem Workshop anhand von theoretischen Inputs und praktischen Übungen effektive Wege crossmedial strategisch zu kommunizieren. Weiterhin beschäftigen wir uns mit der Bedeutung verschiedener medialer Kanäle sowie der Zielgruppenidentifikation. Hierbei konzentrieren wir uns mit auf Anpassung und Koordination von Inhalten auf unterschiedlichen Kanälen. Macht mit und denkt mit uns über eure Kommunikationsstrategie nach.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


Workshop: Strategien für die crossmediale Kommunikation

Online-Plattformen gewinnen weiter an Bedeutung in der Außenkommunikation. Das bedeutet aber nicht, dass die klassischen Medien außer Acht gelassen werden können. So stehen gerade Kreative, Start-ups und Freelancer vor der Herausforderung, trotz geringer Ressourcen Offline- und Online-Medien strategisch klug miteinander zu verknüpfen. Ein wichtiger Schritt hin zu einer crossmedialen Kommunikation ist die Entwicklung eines ganzheitlichen Kommunikationskonzepts und einer zielgruppenspezifischen Ansprache über die verschiedenen Medien hinweg. Effektive Wege für eine solche Strategie werden in diesem Workshop vermittelt.

- Klassische Pressearbeit meets Social Media
- Entwicklung einer ganzheitlichen Kommunikationsstrategie
- Targeting
- Best-Practice-Beispiele
- Entwicklung von zielgruppen- und medienspezifischem Content
- Crossmediale Redaktionspläne
- Digitale Lösungen zur Verwaltung von mehreren Social-Media-Accounts

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


Getäuscht, getrickst, gewonnen? Wahlkampf im Netz

Podiumsteilnehmerin

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


The future is female (?) - Frauen, Start-ups und Unternehmensgründungen

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


Strukturellen Sexismus ausspielen: Macht, Männlichkeit und Fußball

Sexistische Strukturen sind fester Bestandteil der Fußballwelt. Frauenfußball genießt bei weitem nicht dasselbe Ansehen wie der „normale“ Männerfußball, es gibt kaum Schiedsrichterinnen in den ersten beiden Ligen und in Management und Führung der Profiklubs sind fast keine Frauen zu finden.

Ähnlich sieht es bei den organisierten Strukturen in den Fankurven aus. Fußball ist von einem hegemonialen Männlichkeitsbild vereinnahmt, das kaum Abweichungen von der Norm zulässt. Der damit verbundene strukturelle Sexismus findet hier eine besonders starke Ausprägungsform, herrscht aber mit seinem Machtgefälle in unserer ganzen Gesellschaft.

Wie der strukturelle Sexismus in Gesellschaft und Fußballwelt, insbesondere bei Fangruppen, wirkt, welche Machtstrukturen damit verbunden sind und warum Männer nie strukturell betroffen sein können wird von Kristina Scheuermann, Politikwissenschaftlerin und in der Gleichstellungsarbeit der Universität Mannheim aktiv, in ihrem Vortrag dargestellt.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


Moderation der Veranstaltung: Kinder unterm Regenbogen - nicht von schlechten Eltern

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch


Politisches Engagement – weibliche Erfahrungscollagen

Moderation der Podiumsdiskussion zur Eröffnung des Lady*fests 2017 in Heidelberg

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch