Alle Speakerinnen* anzeigen >>

Karla Schmidt

Karla Schmidt
fiktionales Schreiben
Meine Biografie:

Geboren 1974 in Göttingen, lebt mit Mann und zwei Töchtern in Berlin.
Kultur- und Theaterwissenschaftsstudium in Berlin.
Während des Studiums: Dramaturgie und Regieassistenz an der Kammeroper und Musikakademie Rheinsberg.
Nach dem Studium: Dozentin für interactive story telling (games academy berlin) und wissenschaftliches Schreiben (HU und FU Berlin).
Seit 2007 Studienleiterin für Fiktionales Schreiben an der Hamburger Akademie für Fernstudien/ils. Dort auch verantwortlich Entwicklung der "Roman-Werkstatt" und des Kurses "Kreatives Schreiben Fortgeschrittene".
2009 Deutscher Science Fiction Preis für die beste Erzählung.
Seit 2012 Veröffentlichung von diversen Erzählungen und fünf Romanen (Piper, Rowohlt, Wurdack u.a.)
Seit 2013 praxisorientierte Webinarreihe "Live am Text" zu Themen des Schreibhandhwerks (jeweils rund 100 TeilnehmerInnen).
Seit 2014 als freiberufliche Lektorin für amazon publishing, blessing u.a..
Seit 2014 Vorträge und Workshops u.a. im Rahmen der "Deutschen Schreibtage", Literaturhaus Berlin und Leipziger Buchmesse.
2016 Veröffentlichung der Novelle "Alone. On the wind" in englischer Übersetzung in der "Clarkesworld".

Fachgebiete: Schreibhandwerk, Kreativität, Dramaturgie
Webseite: www.karla-schmidt.de

Meine Vorträge / Referenzen:

Emotionale Beats

Eine Gebrauchsgrafik von meiner Webseite, repostet von Buchkolumne/Karla Paul




Webinarreihe Live am Text

In der Webinarreihe „Live am Text“ lernen TeilnehmerInnen, mit zentralen Techniken des fiktionalen Schreibens umzugehen. Als Vorbereitung für das Webinar können sie eine Minilektion und eine Aufgabenstellung zum jeweiligen Thema herunterladen. Hierzu können sie einen Text erstellen und einreichen. Ich wähle aus den eingesandten Texten einige aus und kommentiere diese live am Webinar-Termin.




Schreibworkshop "Spannung" am Literaturhaus Berlin

Zitat: "Holzgetäfelte Wände, Fischgrätenparkett – und ein Flipchart, auf der Karla Schmidt nun zu schreiben beginnt. Ihre Botschaft: Ein Schriftsteller ist kein Genie. Ein Schriftsteller ist jemand, der gut schreibt. Das kann man lernen.
Das mit der Spannung zum Beispiel: Karla Schmidt lässt eine Seminarteilnehmerin das Ende eines dünnen Gummis halten. Am anderen Ende zieht sie. Als man denkt, es reißt gleich, zieht sie noch ein bisschen.
„Das ist Spannung“, sagt sie. „Die Ungewissheit: Wird es gleich passieren?“"