Julia Korbik

Feministische Popkultur

Mein Twittername:

@FrauKorbik

Meine Webseite/Blog:

juliakorbik.tumblr.com

Meine Themen:

feminismus popkultur europapolitik simone de beauvoir europäische identität pop culture european integration politik und geschlecht

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch Französisch

Meine Stadt:

Berlin

Meine Biografie:

Julia Korbik (*1988) arbeitet als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Ihre journalistischen Schwerpunkte sind Politik und Popkultur aus feministischer Sicht – gerne mit europäischem und/oder französischem Bezug.

In Deutschland und Frankreich studierte Korbik European Studies, Kommunikationswissenschaften und Journalismus. Sie besitzt ein deutsch-französisches Doppeldiplom in Sozialwissenschaften.
2014 erschien Korbiks Buch „Stand Up. Feminismus für Anfänger und Fortgeschrittene“ (Rogner & Bernhard, heute: Kein & Aber).

Korbik ist aktiver Teil von cafébabel, dem sechssprachigen Europa-Onlinemagazin: im Berliner Lokalteam, als Vize-Präsidentin von Babel Deutschland e.V. sowie als Gründerin und zuständige Redakteurin von „Mind the Gap“, der cafébabel-Rubrik für feministische und Gender-Themen. cafébabel gibt dem jungen Europa eine Stimme, zuletzt u.a. mit dem Reportageprojekt „Balkans & Beyond“.

2016 rief Korbik den Blog „Oh, Simone“ ins Leben, auf dem sich alles um die französische Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir dreht.

Meine Vorträge / Referenzen:

  • Why feminism still matters: Putting on feminist glasses (TEDxFSUJena 2016)