Helen Britt

Aktivistin & Visionshüterin


Themenschwerpunkt: Aktivismus & gelebte Utopie

Webseiten/Blogs: https://gelebteutopie.de/ , https://freiebildungsalternativen.de , https://gemeinsame-oekonomie.de

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Göttingen

Land: Deutschland

Themen: widerstand, aktivismus, nachhaltiges wirtschaften, alternative ökonomien, herzensweg, gemeinschaftliches wohnen, konflikt & kooperation, bildungsnetzwerke, adultismus, sacred activism

Biografie:

Nach einer Schulzeit, in der ich meine Sehnsucht, die Welt zum Guten zu verändern, nicht ausleben konnte, entschied ich mich 2016 gegen ein Abi und für einen selbstbestimmten Bildungsweg. Ich zog in ein Projekthaus und setzte mich damit auseinander, was mein Herz mir sagte und wie ich ihm folgen konnte - entgegen gesellschaftlicher Normen und Erwartungen.

2017 organisierte ich zwei Festivals mit - das MOVE Utopia und das Utopival -, bei denen es um alternative Finanzierungs- und Lebenskonzepte ging.

2018 initiierte ich das naiv-kollektiv und den Verband freier Bildungsalternativen um über die Rolle junger Menschen in unserer Gesellschaft zu forschen und zu schreiben. Dabei lernte ich viele Menschen und Projekte kennen, die sich mit selbstbestimmter Bildung und Empowerment auseinandersetzen. Als im Herbst des Jahres die Räumungen im Hambacher Wald begannen, wurde ich Waldbesetzerin und lernte die Hoffnungen und Schattenseiten im Aktivismus kennen.

Seither bin ich auf der suche nach einem ganzheitlichen Aktivismus - oder auch "sacred activism" genannt -, wie er in diesen Zeiten gebraucht wird. Für mich umfasst das eine spirituelle und vertrauensbildende Praxis, eine Auseinandersetzung mit struktureller Ungerechtigkeit, und das Erproben neuer Lebensmodelle in den Bereichen Ökonomie, Arbeit, Bildung und Wohnen.

In Vorträgen und Workshops teile ich Geschichten aus meinem aktivistischen Alltag, stelle naive Fragen oder rege die Zuhörenden an, in empathischen Austausch miteinander zu treten. Ich habe nicht vor, jemals wieder Teil des kapitalistischen Systems zu werden und freue mich daher über Deine Unterstützung, gemeinsam die Welt unserer Träume auszubauen.

Vorträge / Referenzen:

Empathie, Weltschmerz & Aktivismus

In diesem Vortrag erzählte ich von der Verbindung zwischen innerem und äußerem Wandel, von Weltschmerz in der Schule und von dem Mut, den es braucht um dem eigenen Herzen zu folgen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Geld und Gefühle

In diesem Workshop habe ich von meiner Gemeinsamen Ökonomie erzählt - dem Konto, das ich seit zwei Jahren mit zwei Freund*innen teile um über einen solidarischen Umgang mit Geld zu forschen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch