Dr. Victoria Witt

Meine Biografie:

Dr. med. Victoria Witt (geb. 1982) ist seit knapp 17 Jahren im deutschen und internationalen Gesundheitswesen tätig. Sie hat früh einen Schwerpunkt in den Bereichen Psychiatrie, Neurologie sowie insbesondere Public Mental Health gesetzt. Schon in der Schulzeit verdiente sie als pflegerische Aushilfe ihr Geld und studierte anschließend Humanmedizin in Essen, Barcelona und Hamburg. Während dieser Zeit lernte sie bei Praktika in Kamerun, im Sudan, in England, in der Schweiz und in Kanada diverse weitere Gesundheitssysteme kennen. Diese Eindrücke vertiefte sie bei einem Praktikum im "Referat für binationale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen" des deutschen Bundesgesundheitsministeriums. Nach Studienabschluss arbeitete sie in psychiatrischen Abteilungen in Deutschland und England, sowie in neurologischen Abteilungen, teilweise mit dem Schwerpunkt Rehabilitation. Während eines Praktikums bei der Weltgesundheitsorganisation (Western Pacific Regional Office, Philippinen) als Stipendiatin des Carlo-Schmid-Programms beschäftigte sie sich mit Suizidprävention und Arbeitsplatzprogrammen zur Förderung der psychischen Gesundheit. Unter diesen Eindrücken ergänzte sie berufsbegleitend einen Master of Science in Public Health (Universität Düsseldorf) sowie ein Postgraduierten-Zertifikat in Psychiatrie (Universität Manchester). Die Masterarbeit in Public Health analysiert Bedarf und Potential neuropsychologischer Nachsorgeprogramme für Schlaganfallpatienten. Promoviert hat Dr. Witt zu einem neurovaskulären Thema. Als Mutter von drei Kindern ist Dr. Witt permanent mit dem Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigt. Zudem sind ihr (nicht zuletzt aus persönlicher Anschauung) die Themen Körperakzeptanz, Body positivity, Health at every size und Achtsamkeit wichtig.