Dr. Andrea Newerla

freiberufliche Soziologin, Autorin und Intimitätsforscherin


Themenschwerpunkt: Das Ende des Romantikdiktats

Webseiten/Blogs: www.andrea-newerla.de , www.linkedin.com/in/andrea-newerla , www.instagram.com/andrea.newerla/

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Niederländisch

Stadt: Berlin

Bundesland: Berlin

Land: Deutschland

Themen: community, demenz, aging, care, intimität, liebesbeziehungen, online dating, sexualität und gesellschaft, romantikdiktat

Ich biete: Vortrag, Seminarleitung, Beratung, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

Biografie:

siehe www.linkedin.com/in/andrea-newerla

Vorträge / Referenzen:

Neue, freie Liebe – wie Beziehungen heute funktionieren

Für die Titelstory des SPIEGEL (7/2024) wurde ich als Expertin für moderne Beziehungsformen interviewt

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Buchvorstellung und Gespräch: »Das Ende des Romantikdiktats« von Andrea Newerla
Video Thumbnail

Unser Verhältnis zueinander, zu Nähe und Intimität hat sich grundlegend gewandelt. Doch das liegt nicht nur an den Sicherheitsabständen und Lockdowns der letzten Jahre. Was die Pandemie als Brennglas zum Vorschein brachte, ist ein gesellschaftlicher Trend, der sich bereits seit Langem in Phänomenen wie zunehmenden Scheidungsraten, mehr polyamoren Beziehungen, der steigenden Zahl sogenannter Single-Haushalte oder auch der politischen Diskussion um die Verantwortungsgemeinschaft abzeichnet.
Mehr denn je stehen wir heute vor der Frage, welche Beziehungsmodelle uns wirklich glücklich machen. Denn die romantische Zweierbeziehung – unser bisheriger Goldstandard für Nähe und Verbindlichkeit – funktioniert häufig nicht mehr. Soziologin Andrea Newerla spürt der Entstehung der heute dominierenden Beziehungsbilder nach und beschreibt, wie die Ökonomisierung und Technologisierung des Dating-Marktes an unseren Beziehungsnormen rütteln –, aber auch welche Möglichkeiten sich aus den damit einhergehenden Ungewissheiten im sozialen Miteinander für Freund*innenschaften, Ethics of Care oder Wahlfamilien ergeben.
Basierend auf ihrer Forschung und ihrer persönlichen Geschichte, nimmt sie ihre Leser*innen mit auf eine Reise, ihre Ausgangslage genauer zu reflektieren und zu fragen, ob unsere heutigen Beziehungskonzepte alternativlos sind. Andrea Newerla eine der bekanntesten Stimmen der soziologischen Intimitätsforschung und war als Expertin unter anderem bereits bei Aspekte (ZDF), scobel und Kulturzeit (3sat), ZEIT, Spiegel, taz u.a. Sie ist promovierte Soziologin und forschte zuletzt als Senior Scientist an der Paris Lodron Universität Salzburg zu Intimitäten, Onlinedating und Beziehungsmustern jenseits heteronormativer Standards

Moderation: Paula-Jeri Perschke

Aufzeichnung vom 20.09. 2023
FMP1, Salon

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
scobel - Perfekter Sex

Zu Gast bei Gert Scobel (3Sat) am 12.01.2023

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Femtastics Podcast "Deep Dive" - Dr. Andrea Newerla: Erwarten wir zu viel von Paarbeziehungen?

Ein Leben lang bekommen wir diese eine Geschichte der romantischen Beziehung erzählt: die Suche nach dem perfekten Menschen, das Verlieben, das Zusammenziehen, Heirat, Kinder, Haus. Verliebt, verlobt, verheiratet. Dass Paarbeziehungen schon lange nicht mehr so aussehen (müssen), jede dritte Ehe geschieden wird und es immer mehr Single-Haushalte gibt, wissen wir alle längst. Trotzdem halten viele an diesem Ideal der romantischen Paarbeziehung fest. Warum ist das so?

In dieser Folge von "femtastics Deep Dive" sprechen wir mit Soziologin und Autorin Dr. Andrea Newerla darüber, wie ein neues, zeitgemäßes Verständnis von Beziehung aussehen kann und warum das uns allen - und auch unseren Paarbeziehungen - gut tut.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch