Doris Aschenbrenner

Assistant Professor


Themenschwerpunkt: Mensch-Roboter Ko-Produktion

Twittername: @Aschenbrennerin

Webseiten/Blogs: http://www.aschenbrenner.in , https://www.tudelft.nl/io/over-io/personen/aschenbrenner-d/ , https://awesome-technologies.de/

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch

Stadt: Noordwijk, Würzburg, Coburg

Land: Niederlande

Themen: women in tech, digitalisierung, forschung, gründerin, virtual reality, augmented reality, technologie, robotik, usability engineering, robotics, industrie 4.0

Ich biete: Vortrag, Interview

Persönliche Anmerkung:

Wie arbeiten wir in der Fabrik der Zukunft? Welche Technologien brauchen wir, was gilt es zu beachten?

Biografie:

Doris Aschenbrenner ist assistant professor (Juniorprofessorin) an der TU Delft (Niederlande). Vorher arbeitete sie als Wissenschaftlerin am außeruniversitären Forschungsinstitut "Zentrum für Telematik" in Würzburg. Sie hat in Würzburg Informatik auf Diplom 2012 abgeschlossen und in Würzburg promoviert (Dr. rer. nat) über Fernwartung von Industrierobotern. Die Arbeit wurde zusammen mit Procter & Gamble und KUKA Industries anhand von Beispielen aus der Produktion erarbeitet.

Doris arbeitet zu Robotik, Autonomatisierung, kognitiver Systeme und fortgeschrittener Mensch-Maschine Schnittstellen wie Augmented und Virtual Reality. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei darauf, nachhaltige Arbeitsplätze in der vierten industriellen Revolution zu ermöglichen. Dafür braucht man den so-genannten "Operator 4.0", einen Mensch der durch Technologie so unterstützt wird, dass er oder sie mit verbesserten physischen, psychischen und kognitiven Fähigkeiten mit der intelligenten Fabrik zusammenarbeitet. Letzteres wird als "smart Cyber-Physical Production System" (CPPS) beschrieben und die Teamwork Konfiguration als (Human Cyber-Physical Production System HCPPS).

Vorträge / Referenzen:

TOTAL DIGITAL – Kommt unsere Gesellschaft damit zurecht?

Talk auf dem Webmontag Frankfurt #69 "Digitalisierung/Disruption" vom 09. März 2015. Sprecherin: Doris Aschenbrenner Titel: TOTAL DIGITAL – Kommt unsere Gesellschaft damit zurecht?

Digitale Arbeit

Am Parteitag der BayernSPD zur "Neuen digitalen Arbeitswelt" wurde der von Doris Aschenbrenner mit verfasste Antrag http://bayernspd.de/workspace/media/static/beschlussbuch_15112014_digital-546a10960c323.pdf beschlossen. Hier der kurze Input vor der eigentlichen Antragsvorstellung durch Prof. Werner Widuckel.

PM zu Facebook

Da sich auch die analogen Medien ausführlich mit den Änderungen der Datenschutzbestimmungen von Facebook beschäftigt hatten, war dies Anreiz, etwas dazu zu verfassen.

Feminismus und Digitalisierung

Eine persönliche Stellungnahme, warum die Diskussion notwendig ist.

Interview zu Netzpolitik

Querbeet Interview zu politischen Werdegang und Positionen

Positionierung zur Spionage-Affäre

Vorwärts Interview 2013 zu NSA, PRISM, GCHQ, etc.

Reportage im Landtagswahlkampf

Super liebe Reportage, nachdem mich der vorwärts einen Tag im Wahlkampf begleitet hat.

Industrie 4.0 und Fernwartung

Bericht über eine Informationsveranstaltung und die Gesamtthematik

Vortrag Telematische Aspekte der Fernwartung

Vortrag im Rahmen des Clusterworkshops Mechatronik

Interview zu NSA und Co

Interview im Cebitchannel

Podcasts zu Roboter

Doris Aschenbrenner erzählt uns über den Stand der Roboterforschung und warum man Staubsaugerroboter hacken kann.

Irsee 2013: Netzpolitik mit Doris Aschenbrenner und Harald Güller

Die netzpolitische Beraterin im Team Ude, Doris Aschenbrenner, stellte auf der Fraktionsklausur der BayernSPD-Landtagsfraktion in Irsee gemeinsam mit dem parlamentarischen Geschäftsführer Harald Güller ihr Programm für die Netzpolitik in Bayern vor.