Claudia  Krüger

Hör´mal, leb besser!

Meine Webseite/Blog:

www.ein-klang-raum.de

Meine Themen:

kommunikation lernen burnout & prävention hören zuhören

Meine Sprache/n:

Deutsch Englisch Polnisch

Meine Stadt:

Köln

Meine Biografie:

Wie Sie mit Hörtraining (wieder) Gleichgewicht finden

Im Alltag denken wir kaum darüber nach. Wir setzen voraus, dass unser Hörsinn bestens funktioniert. Wehe, wenn nicht.

Wie funktioniert eigentlich unser Gehör? Genauer: Was geschieht eigentlich mit uns, wenn wir im Alltag plötzlich feststellen:
Hoppla, die Konzentration fehlt. (Sprachen) Lernen fällt schwer. Kaum einer „hört auf mich“, „hört mir zu“. Ich habe (mein Kind hat) Mühe, richtig hinzuhören. Was ist eigentlich mit meiner Stimme? Und wieso klingt die Stimme dieses Menschen eigentlich immer so „falsch“?

Bis heute ist den meisten Menschen völlig unklar, wie unser Gehör tatsächlich funktioniert. Kein Wunder, dass deshalb völlig unterschätzt wird, welche dramatischen Folgen Sprach-Stimm- und Hörprobleme tatsächlich haben können. Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen, ja sogar Burnout können dabei vielfach eine simple Ursache haben: Unser Ohr kann Hör- und Gleichgewichtsreize allzuoft nur mangelhaft verarbeiten.

Betroffen davon sind immer häufiger gerade auch Menschen, die beruflich viel hören und sprechen müssen.

• Warum brauchen Sie als Lehrer, Berater, Verkäufer, Vieltelefonierer, Führungskraft, Geistlicher, Musiker, Schauspieler, Sportler systematisches Hörtraining?
• Wie genau funktioniert so ein Hörtraining eigentlich und worauf sollten Sie achten?
• Wie finden Sie als Eltern heraus, warum Ihr Kind so unaufmerksam ist, Gelerntes schlecht behalten kann, ständig in Bewegung oder chronisch überfordert ist?
• Wie lassen sich Fremdsprachen viel leichter lernen?
• Was bedeutet „Das Gehör eichen“ für die Praxis?
• Welche Schritte sollten Sie unternehmen, wenn Sie oder Ihre Angehörigen erste Anzeichen (und welche sind das eigentlich?) von Hörproblemen feststellen?
• Weshalb ist es wichtig, schon ab dem 35. Lebensjahr ab sofort viel genauer auf Ihren Hörsinn zu achten?
Hintergrund:

Wir alle wollen heute gerne 80, 90 oder mehr Jahre leben. Aber ist unser Hörsinn dafür tatsächlich ausgelegt? Und wie lässt sich dieser Hörsinn eigentlich überhaupt trainieren. Sie erfahren in diesem Vortrag alles Notwendige über die Grundzüge des Hörtrainings nach Prof. Tomatis: Den genauen Ablauf, die Funktionsweise Ihrer Mittelohrmuskeln, die Art und Weise der Tests, Grundlagen und weitere, bislang meist unbekannte Zusammenhänge.