Claudia Kessler

CEO Astronautin GmbH


Themenschwerpunkt: Die erste deutsche Astronautin

Twittername: @CKesslerSpace

Webseite/Blog: https://astronautin.net/

Sprache/n: Deutsch, Englisch, Italienisch

Stadt: Bremen

Land: Deutschland

Themen: forschung, empowerment, mut, inspiration, raumfahrt, frauen in it und technik, diversität, frauen stark machen, astronautin, weltraum

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Persönliche Anmerkung:

In ihrer Kernbotschaft vermittelt Claudia Kessler den Zuhörern das Gefühl, Teil des Universums zu sein und sehr bewusst wahrzunehmen, wie wir auf dem diesem kleinen Planeten durch das Weltall reisen.

Biografie:

Ein Leben für die Raumfahrt – fasziniert von der Mondlandung 1969 beschließt die damals Vierjährige, dass auch sie eines Tages ins All fliegen wird!
Claudia ist Unternehmerin und Visionärin. Sie gründete im April 2017 die Astronautin GmbH und sorgt damit für die weibliche Zukunft der (bisher nur „bemannten“) astronautischen Raumfahrt
Mit der Astronautin GmbH hat sie, als eine der Gründerinnen in der High-Tech Branche, ein Raumfahrt Start-up gegründet, das Weltraumerfahrung für alle zugänglich macht. Die Astronautin GmbH ermöglicht es, Raumfahrterlebnisse in den Alltag auf der Erde zu übertragen.
Sie ist eine der wenigen weiblichen Führungskräfte in der Raumfahrt und arbeitet ständig daran, dass es mehr werden. Denn Frauen ziehen Frauen an! Die internationale Karriere weiblicher Fach- und Führungskräfte fördert sie auch in dem Netzwerk „Women in Aerospace Europe“ (WIA-E), welches sie im Jahr 2009 europaweit gegründet hat. Das Netzwerk hat heute mehr als 500 Mitglieder in 12 europäischen Ländern. Darüber hinaus ist sie, als ein der wenigen Frauen, Mitglied des Senats der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) und der International Aeronautical Academy (IAA).
Von 2004 bis 2018 war Sie CEO von HE Space, einem Personaldienstleister mit Spezialisierung auf Fachkräfte in der Raumfahrt.
Claudia Kessler ist diplomierte Ingenieurin für Luft- und Raumfahrt, hat einen MBA und mehr als 30 Jahre Erfahrung in der internationalen Raumfahrt.
Claudia Kessler hat aber nicht nur das Ziel, die erste deutsche Frau ins All zu bringen, sondern will vor allem Frauen stark machen, um sie an die Spitze von Wirtschaft und Gesellschaft zu positionieren. In Empowerment Workshops mit Elementen aus dem Astronautin-Training, persönlichem Live-Coaching und inspirierendem Public Speaking begeistert sie das Publikum.

Vorträge / Referenzen:

Für die Erde ins All - der Blick aufs Ganze

Claudia Kessler, diplomierte Luft- und Raumfahrtingenieurin, Managerin und Visionärin, entführt ihre Zuhörer in eine Perspektive der Raumfahrt, aus der man diese bisher noch nicht wahrgenommen hat: Raumfahrt als Philosophie und Technologie zugleich.

Das zentrale Moment beider Aspekte ist die Überwindung von Grenzen - sowohl physikalisch-technischer als auch jener in den Köpfen, die den Menschen noch immer daran hindern, sich vom Pauschaltouristen des Raumschiffes Erde zum wahrhaft Reisenden der Galaxis zu entwickeln.

Der Vortrag lässt die Vision von der einen Welt lebendig werden - auf der Erde ebenso wie im Verbund mit anderen Planeten, Stationen und künftigen neuen Lebensräumen des Menschen im All. Er erschließt den Blick auf das, was dank Raumfahrt längst möglich ist, und uns allen doch immer noch so fremd ist: den Blick aufs Ganze.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
More Women to Space for the Future of Earth

Astronauts are inspiring the next generation to grow, to ask questions, to wonder – and to find new answers on how to make our life on Earth more sustainable.
Women play an essential role in all of this. First of all, they make 50% of the population on Earth – but only a bit more than 10% of all astronauts flown in space were woman.
Women care, women build society, women form basis of our future. Women are able to do multitasking which makes them better capable of doing one thing while observing other things with a wider view – an essential ability for many tasks in space. And women act much safer and more risk averse, so in human spaceflight, where safety is crucial to survival, women actually do much better, women tend to be more attentive, flexible, and organized.
Men and women both have their strength and weakness as have different nations, cultures and age groups.
The goal of spaceflight is not only to preserve our home planet, the Earth, but to “conquer” the universe. Building a moon village, colonizing Mars, traveling deeper into space, this has been the dram of humanity for hundreds of years. Now we stand at the door to take the first steps in this direction, and we need the bold and brightest of humanity to go these steps. The bold and brightest amongst men and women because only mixed teams, only diverse teams, being able to cover all aspects, combing the strengths of many different beings, can be successful in these bold endeavours.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Die erste deutsche Astronautin

Mein Projekt ‚erste deutsche Astronautin‘ hat zum Ziel, nach 11 deutschen Männern, die erste deutsche Frau auf eine Forschungsmission zur Internationalen Raumstation zu entsenden. Dort soll sie wissenschaftliche Untersuchungen zu verschiedenen Themen durchführen, unter anderem zur Reaktion des weiblichen Körpers auf Schwerelosigkeit.
Die erste deutsche Astronautin ins All zu bringen, ist ein herausragendes Engagement für Gleichberechtigung, Diversität und Interdisziplinarität in technologischen Berufen. Sie macht Mädchen und jungen Frauen Mut, MINT-Fächer zu studieren und sich in die Zukunftsgestaltung einzubringen. Es geht aber um weit mehr als die Förderung von Frauen im technischen Bereich.
Die Initiative ist von gesellschaftspolitischer Relevanz, denn sie zeigt, dass es möglich ist, die eigenen Ziele und Wünsche zu verwirklichen und auch vor scheinbar großen Hürden nicht zurückzuschrecken. Nicht nur in technischen Berufen sind bislang Frauen auf Führungsebene noch unterrepräsentiert, das gilt auch weiterhin für Teile der Wirtschaft. Die Initiative ‚Die Astronautin‘ zeigt eindrucksvoll, dass durch Frauennetzwerke die Förderung von Frauen im Berufsleben nachhaltig verbessert wird.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch