Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=6fc0b45bb190bd957feecb46bd9d0fac6ef9ecd5173fcfe3ed3913aeb62d0029

Medien

Meine Biografie:

Schwerpunkte meiner Arbeit: Grafik, Weiterbildung (Seminare zu den Themen “Professionelles Texten”, “Kreatives Schreiben” und “Social Media Kommunikation”), Social Media, Text (journalistische Schwerpunkte: Medien, Verbraucher, Tourismus)

Ich bin geboren am 20.05.1983 in Mühlhausen in Thüringen und habe schon früh die Lust am Schreiben entdeckt. Kleinen Geschichten folgte die Mitarbeit in mehreren, leider schnell wieder eingestellten Schülerzeitungen und 1999 schließlich das erste Praktikum bei der Thüringer Allgemeine, Lokalredaktion Mühlhausen.

Nach dem Abitur 2001 begann ich eine Ausbildung zur Verlagskauffrau bei der Verlagsgruppe Weltbild in Augsburg, wo ich regelmäßig an der Mitarbeiterzeitschrift “inside” mitarbeitete. Ich schloss die Lehre ab, wollte aber immer noch Journalistik studieren.

2003 begann ich mein Journalistik-Studium an der Fachhochschule Hannover, 2006 folgte der Abschluss als Bachelor of Arts. Während des Studiums legte ich ein Praxissemester bei bekannten Kollegen ein: In der Mühlhäuser Lokalredaktion der Thüringer Allgemeine und arbeitete mit bei einer Magazinsendung für Radio Flora in Hannover und einer Magazinsendung für das Regionalfernsehen in Hannover.

Nach dem Abschluss rief 2006 das Abenteuer: Ich wollte mehr von der Welt sehen und ging als Praktikantin nach Oslo. In der Medienabteilung der Deutsch-Norwegischen Handelskammer arbeitete ich als Journalistin, Werbetexterin, Grafikerin und Fotografin. Eine der lehrreichsten und großartigsten Zeiten meines Lebens! Zurück in Deutschland pobierte ich mich – bereits in der Warteschleife für ein Volontariat - ein halbes Jahr als freie Journalistin aus für die Thüringer Allgemeine und Mediaktiv, ein Magazinprojekt der medicalDienstleistungs GmbH in Mühlhausen, bevor ich noch einmal die Koffer packte und für fünf Monate als Reiseleiterin für Thomas Cook und Neckermann erst in Tunesien und dann auf Gran Canaria arbeitete. Seither weiß ich: Wer eine Hauptsaison als Reiseleiter überlebt, überlebt alles.

In der ersten Arbeitswoche auf Gran Canaria kam schließlich endlich die feste Zusage für das Volontariat, das ich im Februar 2008 bei der Journalistenschule Ruhr in Essen begann – mein Ausbildungsmedium und damit der Ort, an dem ich arbeitete, war aber die Thüringer Allgemeine.

Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte: Nach dem Volontariat hatte ich keine Lust, mich von Ein-Jahres-Vertrag zu Ein-Jahres-Vertrag zu hangeln und nahm das Angebot an, freiberuflich für die Thüringer Allgemeine zu arbeiten. Seither (seit 2010) bin ich dabei, die Selbstständigkeit auszubauen, neue Kunden und neue Betätigungsfelder zu finden.

Vor allem die Seminare, die ich für Journalisten, PR-Manager und jeden anderen gebe, der professionelle Kommunikation lernen möchte, machen mir viel Spaß und sind inzwischen ein wichtiger Teil meines Alltags, ebenso wie das Social Media Management.

Dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) bin ich seit meiner Oslo-Zeit als Mitglied verbunden, und weil ich finde, dass, wer meckert, auch mal selber machen muss, habe ich mich 2011 zur Landesvorsitzenden wählen lassen und den Landesverband als jüngste Vorsitzende im DJV sechs Jahre lang geleitet.