Andrea Schöne

Freie Journalistin und Rednerin


Themenschwerpunkt: Medien, Inklusion, Klimawandel

Twittername: @schoeneandrea

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Ingolstadt

Land: Deutschland

Themen: reisen, barrierefreiheit, empowerment, podcast, auslandsstudium mit behinderung, behinderte menschen als medienschaffende, intersektionalität und othering, klimagerechtigkeit, disability history, feminismus & behinderung, inklusive unternehmsstrukturen, inklusive schule, umgang mit körperbehinderung in der regelschule, klimawandel und behinderung, behinderte menschen während der pandemie, behinderung in den medien, umgang mit belastungen während des auslandsstudiums, inklusive veranstaltungsplanung, film und behinderung, disability culture, öko(ableismus)

Ich biete: Vortrag, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview, Moderation

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

Biografie:

Ich habe Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie im Bachelor an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Universität Bologna, Zweigstelle Forlì studiert. Jetzt studiere ich den internationalen Studiengang „Global Cultures“ an der Universität Bologna. Dieses Studium beinhaltet unter anderem Globalgeschichte, Anthropologie und Politische Theorien.

Als freiberufliche Journalistin arbeite ich unter anderem für Jetzt, ze.tt, taz, Perspective Daily, Übermedien, Edition F und Veto. Meine Schwerpunktthemen sind Bildung, Inklusion, Nachhaltigkeit und Soziales. Mein Artikel „In Forlì fühlte ich mich frei“ des Projekts taz.mit Behinderung über ihre Auslandssemester in Forlì (Norditalien) wurde in einem Schulbuch veröffentlicht.

Ich war Stipendiatin der R&D-Fellowships des Media Lab Bayerns und habe dazu gearbeitet wie man Podcasts für Menschen mit Hörbehinderung zugänglicher machen kann. Dazu gebe ich auch Workshops und Beratungen.

Ich gebe Vorträge und Workshops zu Sprache und Behinderung in den Medien, Barrierefreiheit in den Medien, inklusivem Teambuilding und Veranstaltungsplanung. Ich spreche über meine Erfahrungen mit Behinderung im deutschen Regelschulsystem und die historischen Hintergründe von inklusiver Bildung in Deutschland und Italien. Ich gebe Trainings wie man gegen Ableismus vorgeht, die Rolle behinderter Menschen in der Klimakrise und spreche über Behinderung in historischen Filmen. Hierzu biete ich auch Sensitivity Reading an.

Als Speakerin habe ich schon mit Leidmedien, der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, dem Asta Münster, der Reutlinger Inklusionskonferenz, Aktion Mensch, dem Media Lab Bayern, der Queeren Jugend Darmstadt, Kenavo, Extinction Rebellion, Mut Gegen Rechts Ludwigsburg und Edition F FFF Day zusammen gearbeitet.

Vorträge / Referenzen:

Panel: Solidarität! Wie wir feministische Banden bilden (2021)

Auf dem Female Future Force Day 2021 von Edition F diskutierte ich mit Şeyda Kurt, Anna Dushime, Sophie Rauscher, Kristina Lunz, Emilene Wopana Mudimu über intersektionalen Feminismus. Als behinderte und mehrgewichtige Frau stehe ich gerne für Podiumsdiskussionen über Feminismus von behinderten Frauen zur Verfügung. Zusätzlich kann ich historische Wurzeln der Frauengeschichte über behinderte Frauen mit einbringen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Podcast-Folge : Journalistin mit Behinderung - Zugänge und Hürden (2021)

In einer Podcastfolge mit dem DJV Niedersachsen habe ich über meinen Weg mit Behinderung in den Journalismus gesprochen, welche Hürden und fehlende Zugänge es gibt und wie sich das ändern kann.

Gerne stehe ich für Podiumsdiskussionen und dergleichen zum Thema Klassismus (ich bin Erstakademikerin in meiner Familie), Sexismus und insbesondere Behinderung und Zugänge in den Journalismus zur Verfügung

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
STREITBAR: Wie inklusiv ist unser Schulsystem? (2021)

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Beratung wie man Podcasts für Menschen mit Hörbehinderung zugänglicher macht (2021)

Im Rahmen des R&D-Fellowships des Media Lab Bayerns habe ich mich zwei Monate lang damit beschäfigt wie man Podcasts für Menschen mit Hörbehinderung zugänglicher machen kann. Gerne stehe ich für Beratung, Workshops oder Vorträge über meine Arbeit zur Verfügung.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Warum wir mehr über Ableismus und Disability Pride sprechen müssen - Behinderte Menschen und ihre Lebenswelten (2021)

Ich spreche darüber was Ableismus bedeutet, welche Auswirkungen dies auf das Selbstbild von behinderten Menschen haben kann und wie man Ableismus vermindert. Ich erkläre die intersektionalen Wechselwirkungen von Ableismus in Bezug auf Gender und Behinderung. Hier fließen auch immer meine eigenen Erfahrungen mit ein. Zusätzlich gebe ich einen Einblick wie die Pandemie ableistische Strukturen und Denkweisen für behinderte Menschen verstärkt. Um Ableismus zu überwinden und Behinderung als Identität wahrzunehmen erkläre was Disability Pride hier beiträgt.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Vortrag Ökoableismus und Klimagerechtigkeit (2021)

Ich spreche über Ableismus und Ökoableismus. Dann gehe ich aufgrund eigener Recherchen als Journalistin auf die wissenschaftlichen Erkenntnisse über Mehrfachdiskriminierung und Wechselwirkungen für Menschen mit Behinderung ein und welche Lebensfaktoren wie Bildung oder Mobilität davon am meisten betroffen sind. Daraufhin erläutere ich anhand der wissenschaftlichen Forschung auf welche Weise Menschen mit Behinderung durch die Folgen des Klimawandels indirekt und direkt bedroht sind und welche Auswirkungen das hat. Zuletzt spreche ich darüber wie Menschen mit Behinderung in der Klimakrise in der internationalen Debatte wahrgenommen werden und welche Maßnahmen für mehr Sichtbarkeit von Behinderung in der Klimadebatte der Umweltaktivismus, die Politik sowie Gesellschaft, Medien und die Wissenschaft ergreifen muss.

Der Vortrag ist auch als Workshop möglich. Zusätzlich kann ich Einblick in meine Gespräche mit Umweltaktivist*innen mit Behinderung in Deutschland geben und Klimagerechtigkeit für Menschen mit Behinderung aus der Sicht der internationalen Politik betrachten. Ebenso kann der Workshop mit der Frage verbunden werden wie ich besser Menschen mit Behinderung für eine Zusammenarbeit in Umweltfragen ansprechen kann.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Workshop "Female Leadership & Diversity" (2021)

Ich spreche über meine Entwicklungen wie man Podcasts für Menschen mit Hörbehinderung besser zugänglich machen kann und über meine Pläne zur Gründung eines Startups. Darüber hinaus spreche ich über meine bisherigen Erfahrungen über Inklusion in der Gründungskultur, Ableismus, Diversity-Washing und wie man dies vermeidet.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Workshop: Hast du schon mal von Ableismus gehört? - Behinderte Menschen und ihre Lebenswelt (2021)

Über Ableismus als Diskriminierungsform wird in Deutschland selten bis gar nicht gesprochen. Damit ist das abwertende und stereotype Denksystem über Menschen mit Behinderung gemeint. In einem Workshop spreche ich darüber wie die Fremd- und Eigensicht auf Inklusion, Integration und Behinderung das Framing über Behinderung in der nichtbehinderten Mehrheitsgesellschaft prägen. Ich spreche über Sprache und Behinderung, welche Blicke auf Menschen mit Behinderung geworfen werden und wie man es besser machen kann. Dann spreche ich über Disability Pride und intersektionelle Zugänge zu Gender und Behinderung und Othering.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Vortrag: Inklusive Schule? – Nichts Neues. Ein Blick ins Ausland lohnt sich (2021)

Während Deutschland seit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention erst angefangen hat zu diskutieren, ob inklusive Schule überhaupt möglich ist, zeigen zig Länder weltweit seit Jahrzehnten wie es funktioniert. Italien beschloss schon in den 1970er Jahren alle Förderschulen aufzulösen und behinderte und nichtbehinderte Schüler*innen zusammen zu unterrichten. Ich habe Inklusion als Auslandsstudentin in Norditalien selbst erlebt und erzähle von meinen Erfahrungen. Zusätzlich erläutere ich die politischen Schritte in Italien und Deutschland, die zum aktuellen Stand bei der inklusiven Schule geführt haben und gehe kritisch darauf ein, ob Förderschulen eigentlich wirklich „fördern“.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Online-Moderation für Qualitätsfortbildung für "Inklusion in queeren LSBTIQ-Projekten" (2020)

Ich biete Moderation an für Veranstaltungen. Meine sprachliche Expertise liegt insbesondere im sprachsensiblen Umgang mit Themen rund um Behinderung, Barrierefreiheit und Inklusion. Gendern ist Standard.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Inklusion im Startup – Wie erreiche ich Bewerber:innen mit Behinderung in meinen Programmen? (2020)

Das war die Hauptfrage beim Workshop im Media Lab Bayern. Zunächst sprachen wir über das Framing von Behinderung in der nicht behinderten Mehrheitsgesellschaft und ich legte meine Sichtweise auf Behinderung aus der Eigenperspektive behinderter Menschen dar. Dazu bracht es Wissen über die Darstellung von Behinderung in der Sprache und wie Sprache barrierearm gestaltet werden kann. Eng damit verknüpft ist die richte Ansprache von Bewerber*innen mit Behinderung und Barrierefreiheit auf der eigenen Homepage und Social-Media-Kanälen.

Ich berate auch gerne Ihr Startup, Journalistenschule, Organisation oder Medienbetrieb.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Geht nicht, gibt’s nicht – Inklusiver Schulunterricht mit Körperbehinderung (2019)

In einem Workshop spreche ich über das Framing von Behinderung in der nicht-behinderten Mehrheitsgesellschaft gesprochen, um für den gesellschaftlichen Hintergrund von Behinderung und Schule zu sensibilisieren. Danach spreche ich über meine Erfahrungen als Schülerin mit Kleinwuchs und Gehbehinderung (Nutzung eines Rollstuhls bzw. Dreirads) an der Regelschule als von inklusiver Schule gar nicht die Sprache war. Ich gebe über meine Diskriminierungs- und Mobbingerfahrungen während meiner Schulzeit und wie Lehrkräfte mit körperbehinderten Schüler*innen umgehen sollten, damit sowas nicht passiert oder unterbunden wird. Zusätzlich gebe ich Beispiele aus meiner Schulzeit für einen guten Umgang mit körperbehinderten Kindern in Grundschule und Gymnasium und zeige Möglichkeiten wie man jeweils nach der Altersklasse entsprechend mit dem Thema Behinderung umgehen sollte.

Dieser Workshop wurde vor Lehramtsstudierenden im Rahmen eines Seminar über inklusiven Schulunterricht an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt gegeben.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Talkrunde "Inklusion International" (2019)

In einer Talkrunde oder auch Podiumsdiskussion spreche ich über meine Erfahrungen als internationale Studentin mit Behinderung. Ich habe von August 2015 bis Juli 2016 im Rahmen des Erasmus-Programms an der Zweigstelle Forlì der Universität Bologna studiert. Seit September 2019 mache ich ein internationales Masterstudium in Bologna. Ich erzähle wie ich meine Erasmus-Semester organisiert habe, über meine Erfahrungen als internationale Studentin mit Behinderung in Italien und welche Veränderungen es braucht, dass mehr Studierende mit Behinderung ein Auslandssemester machen könnten. Ergänzung im Programm: Zudem spreche ich über meine Erfahrungen im italienischen Bildungssystem als Masterstudentin.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Erfahrungen mit Inklusion im deutschen und italienischen Bildungssystem (2019)

Andrea hat uns als Selbstvertreterin von ihrer inklusiven Schulzeit berichtet, den Schwierigkeiten und den Erfolgserlebnissen. Und wir haben über ihre beiden Auslandssemester in Italien gesprochen – und was Deutschland sich in Sachen Inklusion noch von Italien abschauen kann!

Zusätzlich kann ich auch über den politischen Entwicklungsprozess zu inklusiver Schule in Italien und Deutschland sprechen.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
„Inklusiv. Informativ. Menschen mit Behinderungen in den Medien“ (2018)

Wie werden Menschen mit Behinderung in der nicht-behinderten Mehrheitsgesellschaft gesehen? Wie werden behinderte Menschen in den Medien dargestellt? Ich zeige wie man Menschen mit Behinderung in den Medien ohne Klischees darstellt werden können und bessere Bildersprache. Zusätzlich kläre ich über behinderte Menschen in Werbung und wie man Social Media barrierefrei gestaltet auf.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Einstieg in den Journalismus mit Behinderung (2018)

Talkrunde oder Podiumsdiskussion über Vielfalt in deutschen Medienhäusern, sowie Förderung von jungen Medienschaffenden mit Behinderung. Ich berichte von meinen rechtlichen Hürden und Diskriminierungserfahrungen im Berufseinstieg.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Draußen vor der Tür : Welche Herausforderungen meistern Behinderte an Unis? (2015)

Für einen Fernsehbeitrag über Studieren mit Behinderung begleitete mit der Bayerische Rundfunk für das Program ARD Alpha einen Tag bei meinem Unialltag an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Ich stehe für Talkrunden und Podiumsdiskussionen zu Studium mit Behinderung zur Verfügung. Dabei blicke ich auf mein Bachelorstudium in Deutschland, zwei Auslandssemester in Forlì (Norditalien) und mein Masterstudium in Bologna.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch