Katja Anclam

Zukunft - und KI Expertin, Media Producerin


Themenschwerpunkt: KI und Zukunft, Medien

Twittername: @kaetschaa

Webseiten/Blogs: www.difgl.de , www.female.vision , https://www.abwf.de

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Berlin, Weimar

Bundesland: Berlin

Land: Deutschland

Themen: female leadership, künstliche intelligenz, wissenschaftskommunikation, gutes leben, medienproduktion, diversity and inclusivity in tech, china, transformative zukunftsszenarien, zukunftsbilder

Ich biete: Vortrag, Moderation, Seminarleitung, Beratung, Training, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Persönliche Anmerkung:

Wie sieht Gutes Leben in der Zukunft aus? Welche Voraussetzungen sind heute wichtig um die richtigen Weichen für eine Zukunft zu stellen, in der wir gerne leben wollen.

Biografie:

Meine interdiziplinäre Arbeit beschäftigt sich mit Lösungsansätzen für ein gutes Leben in der Zukunft. Für mich besonders wichtig: das enge Zusammenspiel von Digitalisierung und KI in Verbindung mit Diversity. Daher habe ich das BMAS Forschungsprojekt "KIDD - Künstliche Intelligenz im Dienste der Diversität" mitinitiiert und im Rahmen der Forschungsarbeit einen transparenten und inklusive Prozess zur Einführung von KI in Unternehmen mitentwickelt.
Als Kommunikationsprofi habe ich Medienwissenschaften und Geschichte an der Universität Wien, der Humboldt Universität und der TU Berlin studiert. Bis heute war ich als TV Producerin für fast alle deutschsprachigen Sender tätig. Meine internationale Produktionserfahrung hat einen starken Fokus auf den asiatischen Markt und China.
Seit 2019 bin ich Vorständin des gemeinnützigen Vereins female.vision e.V., der sich für mehr Parität, Diversitätsgerechtigkeit und die Verwirklichung einer gleichberechtigen Teilhabe in Arbeitswelt und Gesellschaft einsetzt. Außerdem bin ich im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft betriebliche Weiterbildungsforschung (ABWF).

Vorträge / Referenzen:

Künstliche Intelligenz für alle!

Wir brauchen Software und KI, die ohne zu diskriminieren eingesetzt werden kann: unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, sexueller Orientierung oder Hautfarbe. Utopisch? Darum und um weitere Fragen rund um KI geht es in diesem Gespräch, live aufgezeichnet bei Radio eins vom rbb.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
"Discrimination by AI can basically affect anybody."

"Artificial intelligence (AI) has the potential to fundamentally change and improve our professional world: (...). How AI can help make our workplaces more inclusive and equitable, and what steps are needed to drive inclusive digitalization."

Dieser Vortrag ist auf: Englisch
Eine KI schaffen, die nicht diskriminiert

Immer mehr Unternehmen setzen Künstliche Intelligenz (KI) ein. Problem dabei: Arbeiten die Algorithmen auf Basis verzerrter Daten, können Menschen dabei diskriminiert werden. KI hat daher auch eine ethische Dimension.
Um die in den Datensätzen verankerten Vorurteile – und damit die Diskriminierung – aufzubrechen, müssen die richtigen Informationen eingespeist werden.
Mehr dazu im Interview auf INQA - Schwerpunkt KI.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Eine female.vision für Künstliche Intelligenz

In diesem Artikel für das Wetter - Magazin für Text und Musik, geht es darum, wie wichtig es ist, diverse Perspektiven schon bei der Einführung von algorithmischen Entscheidungssystemen wie Künstlicher Intelligenz in Unternehmen zu berücksichtigen. Und welchen positiven Impact das für die Unternehmenskultur haben kann.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
The Future is Female

"Welche Vision der Zukunft wird sich durchsetzen? Auch wenn momentan im Digitalbereich die Narrative der großen Unternehmen vorherrschen, ist die Zukunft noch nicht entschieden. Es gibt bereits positive Zukunftsvisionen – auch aus der Zivilgesellschaft –, allerdings finden diese oft nicht genug Gehör." Das will ich verändern - auf der Liste deutschsprachiger Algorithmen-Expertinnen von reframe Tech der Bertelsmann Stiftung bin ich daher im Bereich Zivilgesellschaft zu finden.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Die Initiator:innen von KIDD - Künstliche Intelligenz im Dienste der Diversität

Im Podcast berichte ich als eine von vier Initiator:innen von KIDD über die Entstehung des Projekts und gebe Einblicke in die aktuelle Forschungspraxis. Vorgestellt wird das „Panel der Vielfalt“ – das Herzstück von KIDD. Außerdem gibt es konkrete Einblicke in die Experimentierräume der Unternehmen, die am Projekt beteiligt sind und bei denen der KIDD-Prozess entwickelt und erprobt wird. Darüber hinaus stellen wir KIDD in den Kontext der geplanten EU-Verordnung zu Künstlichen Intelligenz.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Podiumsdiskussion zum Thema: "Digitale Medien und KI"

Moderation einer Podiumsveranstaltung "Digitale Medien und KI" zum 50. Jubiläum des Sprachenzentrums an der Freien Universität Berlin.
Mit Keynote-Speaker Prof. Dr. Thomas Strasser von der Pädagogischen Hochschule Wien, Maria Teresa Zanola, Professorin für Linguistik der französischen Sprache an der Università Cattolica del Sacro Cuore Milano und Präsidentin des European Language Council, Dr. Yannick Müllender von der FU und Prof. Dr. Maike Engelhardt, Leiterin des Sprachenzentrums der Universität Oldenburg und Vorsitzende des Fachverbands der Sprachenzentren an Hochschulen.

Dieser Vortrag ist auf: Englisch