Theresa Haid

CEO Zukunftsmanufaktur, Aufsichtsrätin & Gründerin Vitalpin


Themenschwerpunkt: Nachhaltiger Tourismus

Sprache/n: Deutsch

Stadt: Zell am Ziller

Bundesland: Tirol

Land: Österreich

Themen: change management, nachhaltiger tourismus, tourismus, klimawandel, alpiner tourismus

Ich biete: Vortrag, Seminarleitung, Beratung, Interview

  Ich bin bereit, für eine Veranstaltung zu reisen.

  Ich bin bereit, für gemeinnützige Zwecke kostenfrei zu sprechen.

Persönliche Anmerkung:

Der Tourismus ist meine Expertise und Beruf(ung),beides, als unsere Lebensgrundlage zu vereinen, mein Antrieb!

Biografie:

Die Zillertalerin Theresa Haid studierte Wirtschaftswissenschaften in Österreich und China, ist Vollbluttouristikerin und stolze Mutter einer Tochter. Sie startete ihre Karriere in der Tirol Werbung als Marktmanagerin Fernmärkte und wechselte später zur Österreich Werbung und Zillertal Tourismus GmbH in leitende Positionen. Nebenher unterrichtete sie an den Zillertaler Tourismusschulen Tourismusmanagement und Chinesisch.

2019 gründete sie gemeinsam mit Hannes Parth Vitalpin, einen visionären Verein, der unter seinem Dach über 125 namhafte tourismusrelevante Player aus dem alpinen Raum Österreichs, der Schweiz, Deutschlands und Italiens versammelt und den Tourismus so weiterentwickelt, dass die Bedürfnisse von Menschen, Wirtschaft und Natur ausgewogen berücksichtigt werden.
Seit 2021 ist sie Aufsichtsrätin der Silvretta Montafon GmbH und 2023 gründete sie gemeinsam mit dem deutschen Tourismus- und Strategieexperten Matthias Wendorf die Zukunftsmanufaktur GmbH.

Theresa Haid ist Initiatorin zahlreicher Projekte für mehr Nachhaltigkeit und Dialog im Tourismus.

Sie hostet den alpinen Tourismuspodcast #be/r\gegnungen - der bereits im ersten Jahr zum beliebtesten Non-Profit Podcast Österreichs gewählt wurde. www.vitalpin.org/podcast/

Außerdem ist sie Redakteurin im APA-Tourismuspresseblog und schreibt eine monatliche Tourismuskolumne in den Südtiroler Medien Dolomiten und Alto Adige.

Vorträge / Referenzen:

Vortrag: "Change-Management: Blick auf die Chancen"

Die dynamische Landschaft des alpinen Tourismus befindet sich in einem kontinuierlichen Wandel, der Innovationsgeist und Anpassungsfähigkeit verlangt. In diesem praxisnahen Vortrag führt Theresa Haid, Tourismusexpertin und Gründerin von Vitalpin, durch die verschiedenen Aspekte des Change Managements abseits theoretischer Modelle.

Die Teilnehmer:innen erwartet eine ehrliche Auseinandersetzung mit den Herausforderungen, die Change Management im alpinen Tourismus nötig machen, aber auch mit den Stolpersteinen, die der Veränderung oftmals im Weg stehen. Theresa Haid teilt ihre Erkenntnisse darüber, warum Change-Initiativen manchmal scheitern und wie diese Barrieren überwunden werden können. Sie bringt Beispiele aus ihrer Arbeit mit Vitalpin und vielen namhaften alpinen Tourismusbetrieben.

Begleitet sie auf eine Reise die zeigt, wie Veränderungen erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden können und gestaltet die Zukunft des Tourismus im Alpenraum aktiv mit.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Podcast: Initiatorin & Host des ersten alpinen Tourismuspodcasts "be(r)gegnungen"

"Ich lade euch ein, in die interessante Gedankenwelt unserer Podcast-Gäste rund um die Zukunft des alpinen Tourismus einzutauchen. Hört zu, diskutiert mit und lasst euch informieren und inspirieren."
Theresa Haid, Gastgeberin des be(r)gegnungen Tourismuspodcasts

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Video: Theresa Haid im Interview
Video Thumbnail

Welche Ziele wir mit der Gründung von Vitalpin verfolgten, erfahrt ihr in diesem Videointerview.

Dieser Vortrag ist auf: Deutsch
Vortrag: Nachhaltiger Tourismus & Mobilität

“Mobilität ist ein integraler Bestandteil des Tourismus und Hauptverursacher von touristisch induzierte Treibhausgasen – allein die Anreise unserer Gäste ist für etwa 80 % des ökologischen Fußabdrucks eines Alpenurlaubs verantwortlich. Wir kommen daher an diesem Thema nicht vorbei und haben uns zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit innovativen Partnern wie bspw. Moon die Zukunft des Tourismus in den Alpen konstruktiv zu gestalten.“