Malaika Bunzenthal


Themenschwerpunkt: Rape Culture, Antirassismus, Feminismus, Sexuelle Gewalt, Intersektionalität, Diversität, Mehrfachdiskriminierung, Depressionen, Stigmatisierung psychisch Erkrankter, Rassismus

Twittername: @Mali_2

Webseite/Blog: Malifuror.blog-space.eu

Sprache/n: Deutsch, Englisch

Stadt: Frankfurt am Main

Land: Deutschland

Themen: notjustsad, isjairre, ableismus, stigmatisierung psychisch erkrankter menschen, keinperfektesopfer, mehrfachdiskriminierung, depression, intersektionalität, psychiatriekritik, rape culture, antirassismus, psychiatrie, sexuelle gewalt, feminismus, diversität

Biografie:

Ich bin politische Aktivistin, freie Autorin, Bloggerin und Studentin der Soziologie und Politikwissenschaften, sowie ehemalige Studentin der Psychologie.
Themenschwerpunkte meiner Arbeit beinhalten: Intersektionaler Feminismus, sexuelle Gewalt, rape culture, Antirassismus, psychische Erkrankung und die Stigmatisierung psychisch Erkrankter/Ableismus.
Ich bin Teil verschiedener antirassistischer und feministischer Organisationen und Vereine wie z.B. #Schauhin.
Außerdem bin ich Initatorin des Hashtags #NotJustSad zum Thema Depressionen, und des Hashtags #KeinPerfektesOpfer zum Thema rape culture.

Vorträge / Referenzen:

Antigida Kundgebung
Video Thumbnail

Meine Rede zum Thema konstruierte Fremdheit, Rassismus von Pegida, aber auch Verantwortung von klassischen Medien und Gesamtgesellschaft

Rape Culture
Video Thumbnail

Eine Rede von mir beim Weltfrauentag 2015 in Frankfurt zum Thema Rape Culture.

Leider ist die Audioqualität an manchen Stellen nicht optimal, bei Verständnisfragen können Sie mich gerne kontaktieren.

Depressionen & #NotJustSad
Video Thumbnail

Beim Talksofa, unterhielt ich mich zum Thema Depressionen und #NotJustSad

#NotJustSad
Video Thumbnail

Ausschnitte eines Fernsehinterviews zum Thema #NotJustSad und Depressionen

#NotJustSad

Ausschnitte eines Radiointerviews zum Thema #NotJustSad und Depressionen
Ab Minute 48:38