Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=f332281a55d9f6eed0045e736596eca16ae5ade0fefafece5793c94d94dc7924

medien

My website/blog:

https://www.facebook.com/krippenplatz

My topics:

work-life-balance gender diversity

My languages:

German English Spanish

My city:

Berlin

My country:

Germany

Examples of previous talks / appearances:

  • Maya Dähne: Deutschland sucht den Krippenplatz (Beltz 2013)

    http://www.beltz.de/de/nc/sachbuch/beltz-sachbuch/titel/deutschland-sucht-den-krippenplatz.html

    Buch zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf; Kinderbetreuung und den Alltag von working moms in Deutschland (und anderswo)
    "Familienpolitik ist kein Kaugummiautomat, in den man oben Geld einwirft und unten kommt das Gewünschte raus."
    "Kinder kann man nicht kaufen, Eltern auch nicht."
    "Wir erwarten allerhöchste Qualität, wenn es um unser neues Smartphone oder zertifiziertes Biohackfleisch geht. Warum lassen wir uns für unsere Kinder mit Geld und ein paar Krippenplätzen abspeisen?"

  • Livediskussion im Deutschlandradio zum Thema Vereinbarkeit Familie-Beruf

    http://www.deutschlandradiokultur.de/familienpolitik-kinder-und-karriere-und-liebe-und.970.de.html?dram:article_id=277513

    "Das ganze Leben ist getaktet nicht nach den Bedürfnissen von Familien oder Kindern, sondern nach dem, was die Arbeitswelt vorgibt“, sagt die Journalistin und Autorin Maya Dähne.
    „Und da muss sich alles reinpressen lassen. Also: Das Büro fängt um 8 Uhr an, die Kita öffnet leider erst um 9 Uhr. Die Kita wird auch leider schon um 16 Uhr wieder geschlossen, das Büro allerdings noch nicht.“
    Dieses tägliche Hamsterrad beschreibt Maya Dähne in ihrem Buch "Deutschland sucht den Krippenplatz“ (Beltz-Verlag 2013). Darin stellt sie politischen Maßnahmen und Versprechen auf den Prüfstand und kontrastiert sie mit der Realität in vielen Familien. Auch mit der Realität in den Firmen.Ihre Beobachtung:
    „Wir diskutieren unheimlich viel, aber in den Betrieben, habe ich das Gefühl, geht es zu wie in den 60er-Jahren: Präsenzarbeitszeit ist alles! Karriere wird nach 18 Uhr gemacht, und Teilzeit ist was für Weicheier oder für Mütter, denen ihr fieberndes Kleinkind wichtiger ist als die Vorstandssitzung.“
    Immer noch seien es die Frauen, die beruflich zurückstecken – 80 Prozent der Teilzeitjobs würden von Frauen erledigt. „Früher war klar: Der Mann verdient mehr, also bleibt die Frau zu Hause. Heute gibt es diesen 'Pay Gap' noch immer und Frauen entscheiden nach der Geburt ihres Kindes oft: 'Ich bleibe erst einmal zu Hause.' Aber jedes Jahr wird Ihnen angerechnet als 'verlorenes Jahr'...

  • Artikel zum Thema Coworking mit Kind auf Zeit online

    http://www.zeit.de/gesellschaft/familie/2014-02/coworking-familie-und-beruf

    WLAN und Wickeltisch: Manchmal fehlt der Krippenplatz, manchmal wollen die Eltern sich noch nicht von ihrem kleinen Kind trennen. Die Alternative? Coworking-Büros mit Kinderbetreuung.

  • Familienpolitik auf dem Prüfstand - Artikel ZDF heute.de

    http://m.heute.de/ZDF/zdfportal/xml/object/30006186

    Kita-Ausbau und Elterngeld: top, Ehegattensplitting und Kindergeld: flop - so lautet das Urteil der Experten zur aktuellen Familienpolitik in Deutschland. Das sehen die Betroffenen anders. Sie wünschen sich vor allem mehr Kindergeld - und dass jedes Gesetz auf seine Familientauglichkeit hin überprüft wird.